Rundblick-Unna » Geisterfahrer verursacht Horror-Unfall auf A43 – 3 Tote

Geisterfahrer verursacht Horror-Unfall auf A43 – 3 Tote

Bei einem schrecklichen Unfall gestern am späten Abend auf der A43 in Höhe Witten sind drei Menschen tödlich verletzt worden. Der Horror-Crash passierte nach ersten Erkenntnissen der Polizei vom heutigen Morgen, weil sich ein Falschfahrer auf die Richtungsfahrbahn Wuppertal verirrte.

Gegen 22.30 Uhr gingen bei der Polizei Notrufe wegen eines Falschfahrers ein, der auf der A43 zwischen Witten-Herbede und Heven unterwegs war. Kurz danach gab es leider schon erste Hinweise auf einen schweren Verkehrsunfall vor der Anschlussstelle Witten-Heven.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand stießen zwei Fahrzeuge – ein BMW und ein VW – auf der Autobahn frontal zusammen. Beide Fahrer, 36 und 28 Jahre, starben noch an der Unfallstelle. Eine 24-jährige Beifahrerin wurde mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, doch auch sie verlor wenig später den Kampf um ihr junges Leben.

Die A 43 war in Richtung Wuppertal bis 05:30 Uhr gesperrt. Der geschätzte Gesamtsachschade beläuft sich auf circa 60000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Es wird nachberichtet.

Übles UPDATE: Nach Informationen vom Nachmitag soll der Geisterfahrer – der 36jährige BMW-Fahrer – mit Absicht (Selbsttötungsabsicht) falsch herum auf die Autobahn gefahren sein. Er litt diesen weiteren Erkenntnissen zu Folge an einer psychischen Krankheit. 

Ein weiteres Update vom Montag: Laut Darstellung der Polizei im WDR bestätigt sich der Verdacht der Absicht offenbar. Zeugenaussagen hätten erhärtet, dass der BMW-Fahrer zunächst korrekt in Fahrtrichtung Wuppertal unterwegs war, dann aber in einer Baustelle bremste und wendete. Dies deute auf eine bewusste Tat hin, so ein Polizeisprecher heute. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen Mordes.

Kommentare (2)

  • Ute

    |

    Wie schrecklich 😢
    Ruhet in Frieden. Mein aufrichtiges Beileid den Angehörigen

    Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Einfach Schrecklich! Mein aufrichtiges Beileid den Angehörigen.

    Antworten

Kommentieren