Rundblick-Unna » Gehöriger Schreck am Kanal: Verwirrter drohte mit Schusswaffe

Gehöriger Schreck am Kanal: Verwirrter drohte mit Schusswaffe

Am hellen Tag von Mann mit Waffe bedroht. Da bekam ein 39Jähriger aus Hamm gestern Nachmittag einen gehörigen Schrecken. Ein unbekannter Mann im Tarnanzug sprach ihn auf einem Fußweg am Datteln-Hamm-Kanal plötzlich an – und fuchtelte mit einer Waffe herum. Mehr noch, er bedrohte den 39-Jährigen damit.

Nach einem kurzen Wortwechsel ging der erschrockene Passant davon aus, dass sein Gegenüber verwirrt war. Er beschloss, erst mal zu flüchten – sicher ist sicher. Nach wenigen Metern nahm er ein Schussgeräusch wahr. Er spurtete weiter und traf glücklicherweise an der Münsterstraße Beamte der Bundespolizei Hamm, die sich gerade auf der Rückfahrt zur Dienststelle befanden.

Nach seiner Schilderung konnten die Beamten den 24-jährigen Mann aus Hamm stellen und festnehmen. Eine Schreckschusswaffe und mehrere Messer wurden sichergestellt. Angeforderte Polizeibeamte des PP Hamm übernahmen die weitere Bearbeitung. Gegen den 24-Jährigen wird ein Strafverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der Maßnahmen begab er sich freiwillig in eine psychiatrische Klinik.

Kommentare (2)

Kommentieren