Rundblick-Unna » Geflügelschauen werden verboten

Geflügelschauen werden verboten

Lieber Vorsicht, als Nachsicht. Als Schutz vor einer weiteren Ausbreitung der Geflügelinfluenza (H5N8) hat der Bund am 16. November Geflügelausstellungen, Geflügelmärkte und ähnliche Veranstaltungen verboten. Die Kreis-Veterinärbehörde Unna hat eine entsprechende Tierseuchenverfügung erlassen.

Nach dem Ausbruch der Geflügelinfluenza in Teilen von Deutschland ordnete das NRW-Umweltministerium bereits am 15. November für verschiedene Risikogebiete die Stallpflicht für Nutzgeflügelbestände an. Von dieser Regelung ist der Kreis Unna derzeit (noch) nicht betroffen.

Weitere Informationen rund um das Thema und Antworten auf häufig gestellte Fragen sowie Links zum Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) oder auch zum Friedrich-Loeffler-Institut (FLI), dem Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, finden sie hier:

Geflügelinfluenza (Bitte klicken)

Foto: Christoph Aron – pixelio.de

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Das gilt bei uns auch. Besser isses.

    Antworten

Kommentieren