Rundblick-Unna » Gefahrguttransport aus Litauen sorgt für Feuerwehr-Großeinsatz auf der A1

Gefahrguttransport aus Litauen sorgt für Feuerwehr-Großeinsatz auf der A1

Für einen Großeinsatz der Feuerwehr hat gestern am frühen Abend auf der A1 ein Gefahrguttransport aus Litauen gesorgt. Der Lkw fiel einer Autobahnpolizeistreife gegen 17 Uhr auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen auf, weil er bei der Kennzeichnung der Gefahrstoffe Unregelmäßigkeiten aufwies. Als die Beamten den Sattelzug anschließend auf dem Rastplatz Lichtendorf kontrollierten, stellten sie fest, dass eines der geladenen Fässer ein Leck aufwies. Offensichtlich waren  sehr geringe Mengen eines giftigen und feuergefährlichen Gefahrstoffes ausgetreten.

Vorsorglich wurde die Schwerter Feuerwehr alarmiert, die dann mit einem entsprechenden Großaufgebot anrückte und den Gefahrenbereich absperrte. Sämtliche 40 Fässer wurden kontrolliert, nur dieses eine wies jedoch eine undichte Stelle auf; Glück gehabt.

Der Inhalt des undichten Fasses musste in ein Spezialgefäß umgefüllt werden. Anschließend wurde der beschädigte Container in eine Spezialfirma nach Hamm gebracht.

Gefahren für die Bevölkerung oder Umwelt bestanden zu keiner Zeit.

Kommentare (1)

Kommentieren