Rundblick-Unna » Gaststätteneinbruch an Allee und Pkw-Aufbrüche am Friedhof Bausenhagen

Gaststätteneinbruch an Allee und Pkw-Aufbrüche am Friedhof Bausenhagen

In der Nacht zu Samstag haben sich Einbrecher in Fröndenberg eine Gaststätte an der Alleestraße vorgenommen. Sie kletterten durch ein Fenster und brachen einen Zigarettenautomaten auf. Mit Bargeld und Zigaretten suchten sie das Weite. Es gab kreisweit bisher noch neun weitere gemeldete Einbrüche, über die wir gesammelt berichten.

In Fröndenberg schlugen zudem Autoknacker zu. Freitagvormittag zwischen 11 und 11.30 Uhr wurden auf dem Friedhofsparkplatz in Bausenhagen, Prozessionsweg, zwei abgestellte Pkw aufgebrochen. In beiden Fällen lagen leider die Handtaschen im Wagen; die sind jetzt weg.

Warnung der Polizei: Ein Auto ist kein Tresor!

Auch bei kurzer Abwesenheit (wie in diesem Fall eine halbe Stunde) Fenster, Türen, Kofferraum und Schiebedach verschließen.

Keine Wertsachen, Bargeld oder Schecks im Auto liegen lassen.

Ausweise, Fahrzeugpapiere und andere Dokumente mit der Wohnanschrift sowie insbesondere Hausschlüssel niemals im Fahrzeug zurücklassen.

Keine Wertsachen im Kofferraum aufbewahren.

Mobile Navigationsgeräte und Mobiltelefone immer aus dem Fahrzeug nehmen, da sie im Fahrzeug nur unzureichend zu sichern sind.

Kommentare (3)

  • Heidi Friedrich via Facebook

    |

    Ich hatte Glück, stand zwei Autos hinter einem von den Aufgebrochenen und …. … hatte auch meine Tasche im Auto. Für einen kurzen Friedhofsbesuch ist das ok, aber nicht für eine kirchliche Handlung, da die ja doch etwas länger dauert! Das war mir eine Lehre! An dieser Stelle Gruß an Ina, wir gehen auf die Suche und legen uns beim nächsten Mal auf die Lauer, um die Schweinebande zu kriegen!

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Heidi Friedrich, leider ist es auch für einen kurzen Friedhofsbesuch nicht okay, die Tasche im Auto zu lassen. Wir hatten im Sommer zwei Autoaufbrüche an genau diesem Friedhof, in denen die Fahrerinnen gerade mal zehn Minuten! weg waren.

      Antworten

    • Heidi Friedrich via Facebook

      |

      Ja, ich weiß, das unser Friedhof für solche Delikte sehr beliebt ist :-( . Vor ca. drei Jahren hat eine Schulfreundin meiner Tochter geheiratet und in der Zeit wurde aus dem Auto ihrer Gäste aus Süddeutschland, das Hochzeitsgeschenk gestohlen! Das war das Letzte, was ich von hier wußte. Im Sommer??? Habe ich gar nichts von gehört … :-(

      Antworten

Kommentieren