Rundblick-Unna » Gas mit Bremse verwechselt: Selmer (80) setzt Pkw vor eigene Hauswand

Gas mit Bremse verwechselt: Selmer (80) setzt Pkw vor eigene Hauswand

Der Klassiker: Gas und Bremse verwechselt. So passierte einem 80jährigen Selmer gestern Nachmittag ein folgenreiches Malheur: Er wollte auf sein Grundstück einfahren – mit der gebotenen Langsamkeit – verwechselte beim Einbiegen jedoch die beiden Pedale und gab unfreiwillig schwer Gas – der Wagen krachte vor die Hauswand des Seniors. Durch den Aufprall löste der Fahrerairbag aus, und der Senior wurde glücklicherweise nicht allzu schwerwiegend verletzt.

Er wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zudem entstand ein Sachschaden von etwa 5 000 Euro.

Kommentare (8)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Das sollte man besser nicht tun.

    Antworten

  • Mike

    |

    Soetwas sitzt normal fest in der Motorik, wenn man das verwechselt, sollte man besser den Führerschein selber abgeben bevor etwas passiert, leider sind die Leute dazu meist nicht mehr in der Lage sich selber einschätzen zu können :-(

    Antworten

  • Hooker Cayler via Facebook

    |

    Man sollte ab einem gewissen Alter die Leute testen ob die noch fahrtauglich sind oder nicht kann doch nicht sein das so ein Risikofahrer noch den Lappen hat

    Antworten

  • Sven Arnt via Facebook

    |

    Irgendwann ist es einfach Zeit kein Auto mehr zu fahren. Genau solch ein Fall ist ja erst vor kurzem ganz bitter zu Ende gegangen.

    Antworten

Kommentieren