Rundblick-Unna » Ganz dumm gelaufen: Diebstahl – Flucht – Festnahme

Ganz dumm gelaufen: Diebstahl – Flucht – Festnahme

Irgendwie war das nicht der Tag des Ladendiebs, dem gestern in Dortmund aber auch so gar nichts gelang: Weder der Klau von Kaffee noch die anschließende Flucht.
Um 14.40 Uhr wurde eine Polizistin in ihrer Freizeit auf den Ladendieb aufmerksam. Der Mann rannte mit seiner Beute aus einem Supermarkt an der Landgrafenstraße, gefolgt von zwei Mitarbeitern.
Die Polizistin fackelte nicht lange und nahm die Verfolgung auf. Als der Unbekannte in die Plauener Straße abbog, versucht sie ihn festzuhalten. Allerdings wehrte er sich heftig und riss sich wieder los. Auf seiner Flucht stolperte er, stürzte gegen einen Pkw und beschädigte diesen. Dann rappelte er sich wieder auf.
Die Polizistin indes sorgte durch lautes Rufen in Richtung einer unbeteiligten Frau „Halten Sie den Mann auf!“ für tatkräftige Unterstützung: Die 52-jährige Dortmunderin stellte sich dem mittlerweile weiter flüchtenden Dieb in den Weg. Plötzlich stürzte er erneut zu Boden so dass die beiden Frauen und die nacheilenden Angestellten ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten konnten.
Bei dem Dieb handelt es sich um einen 44-jährigen Dortmunder, der den Diebstahl umgehend zugab. Allerdings fühlte er sich unfair behandelt, schließlich sei er gestoßen worden und obwohl er sich nicht gewehrt habe, „sei dies nicht zu akzeptieren“.
Es folgten seine vorläufige Festnahme, die Aushändigung des Diebesguts und eine Anzeige wegen Widerstands, räuberischen Diebstahls und Sachbeschädigung.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Hach, der Arme.

    Antworten

Kommentieren