Rundblick-Unna » Fußgänger von Streifenwagen erfasst und tödlich verletzt

Fußgänger von Streifenwagen erfasst und tödlich verletzt

Tragischer Unfall gestern Abend in Dortmund-Eving. Ein 49jähriger Fußgänger wurde beim plötzlichen Betreten der Fahrbahn von einem Polizeistreifenwagen erfasst und so schwer verletzt, dass er kurz darauf im Krankenhaus verstarb.

Die Streifenwagenbesatzung befand sich ersten Ermittlungen zur Folge um 21.54 Uhr auf der Anfahrt zu einem Verkehrsunfall. Auf der Lüdinghauser Straße, etwa in Höhe der Hausnummer 32, trat der Dortmunder unvermittelt auf die Straße. Trotz sofortiger Vollbremsung und einem Ausweichversuch konnte der Polizeibeamte am Steuer des Wagens nicht mehr verhindern, dass der Streifenwagen den Fußgänger erfasste. Der 49Jährige wurde über die Motorhaube auf den Boden geschleudert und schwerst verletzt. Trotz sofortiger Erste-Hilfe-Maßnahmen durch die Polizeibeamten selbst sowie alarmierte Rettungskräfte erlag der Mann kurz darauf seinen Verletzungen in einem Krankenhaus.

Die beiden Polizeibeamten erlitten einen Schock und mussten betreut werden.

In Absprache mit der Dortmunder Staatsanwaltschaft wurden dem Dortmunder Blutproben zur Feststellung von Alkohol und Betäubungsmitteln im Blut entnommen.

Der Streifenwagen, an dem ein Sachschaden von rund 5000,- Euro entstand, wurde sichergestellt.

Kommentare (15)

Kommentieren