Rundblick-Unna » Fusion „auf Augenhöhe“, doch „Fröndenberg“ verschwindet aus Sparkassen-Namen

Fusion „auf Augenhöhe“, doch „Fröndenberg“ verschwindet aus Sparkassen-Namen

Die Fusionsgespräche hätten „auf Augenhöhe“ stattgefunden, bemühten sich beide Partner bei der Bekanntgabe ihrer baldigen Vermählung zu versichern. Ihren Namen wird die  Sparkasse Fröndenberg (wie vormals schon die in Holzwickede) trotzdem los.

Sie geht als kleiner 4. Partner in der „Sparkasse UnnaKamen“ auf, die neben der Unnaer und der Kamener Sparkasse bereits das Holzwickeder Geldinstitut unter ihrem Dach vereint. Nun schlüpft auch noch Fröndenberg drunter, zum 1. 1. 2017 ist die „Sparkasse Fröndenberg“ Geschichte.

Am Mittwochabend stimmte der Rat geschlossen zu. Einige Fröndenberger Kunden bekommen neue Kontonummern – um Doppelungen zu vermeiden, Kündigungen betriebsbedingter Art gibt es nicht, alle Azubis sollen übernommen werden.

Petra Otte scheidet als Vorstand aus, es bleibt ihr Kollege Detlev Menges. Ein Festakt am  Nikolaustag (6. 12.) in der Kulturschmiede soll die Fusion besiegeln.

Standorte der „neuen“ fusionierten Sparkasse sind die Filialen in der Stadtmitte, in Langschede und eine neue SB-Servicestelle in der „Neuen Mitte“ Ardey.

Update: Auch der Unnaer Rat stimmte am Donnerstagabend der Fusion einstimmig zu. Nun sind noch die Kommunalparlamente von Kamen und Holzwickede sowie der Kreistag zu beteiligen.

Kommentieren