Rundblick-Unna » Frömerns Jugendreferent wird Landeschef der „Offenen Türen“

Frömerns Jugendreferent wird Landeschef der „Offenen Türen“

Er ist Motor, Motivator und Mitreißer in der Evangelischen Jugendarbeit Frömerns – jetzt ist Sebastian Richter noch mehr: Vorsitzender der Evangelischen Landesarbeitsgemeinschaft Offene Türen ELAGOT.

Der 30Jährige, bereits seit 2012 Mitglied des Vorstands, wurde jetzt an die Spitze gewählt.

Seit 2009 arbeitet Sebastian Richter mit großem Erfolg und immer wieder neuen ungewöhnlichen, originellen Ideen als Jugendreferent und Gemeindepädagoge der Ev. Kirchengemeinde Frömern.

Überregionale Schlagzeilen machte zum Beispiel die „Sei kein Schaf – geh wählen!“-Aktion zur Kommunalwahl 2014. Und die Wahlbeteiligung stieg in jenem Jahr tatsächlich maßgeblich an im beschaulichen Dorf bei Fröndenberg. Die höchst kreative Aktion wurde sogar prämiert (seikeinschaf.de).

Wahlschaf

Außerdem ist „Seba“, wie ihn die Jugendlichen in seiner Gemeinde liebevoll nennen, Autor für „Kirche im WDR“ für 1live.

Zukünftig will er nun die jugendpolitischen Interessen der ELAGOT auf Landesebene vertreten und die Lobby für die Offene Jugendarbeit innerkirchlich stärken. Das Wichtigste für Fröndenberg: Sebastian Richter bleibt Jugendreferent in seiner Gemeinde.

Ev. Jugend Frömern 1

Die „Evangelische Landesarbeitsgemeinschaft Offene Türen in Nordrhein-Westfalen“ ELAGOT-NRW mit Sitz in Düsseldorf ist ein freier Zusammenschluss der Träger von Kinder- und Jugendfreizeitstätten innerhalb der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend (AEJ) in NRW. Sie vertritt auf Landesebene jugendpolitische und fachliche Interessen, organisiert Fachveranstaltungen zur Fort- und Weiterbildung und arbeitet gemeinsam mit anderen Trägerzusammenschlüssen in allen wichtigen jugendpolitischen Gremien. www.elagot-nrw.de

Kommentieren