Rundblick-Unna » Fremde Anrufer, falsche Stadtwerker: Vorsicht vor Trickbetrügern im Kreis Unna!

Fremde Anrufer, falsche Stadtwerker: Vorsicht vor Trickbetrügern im Kreis Unna!

Vorsicht vor Trickbetrügern am Telefon und an der Haustür! Die Kreispolizeibehörde Unna gibt eine akute Warnung heraus.

Am gestrigen Montag haben mehrere ältere Leute im Südkreis Anrufe von angeblichen Verwandten bekommen. Die Anrufer behaupteten, in einer finanziellen Notlage zu sein und dringend Bargeld zu benötigen – notfalls auch Schmuck. Die Senioren erkannten alle glücklicherweise rechtzeitig, dass es sich um einen Betrugsversuch handelte – sie beendeten die Gespräche.

Ebenfalls gestern standen bei einer 86jährigen Dame in Schwerte plötzlich zwei angebliche Stadtwerkemitarbeiter vor der Tür.  Während einer die Seniorin ablenkte, schlich sich der zweite in die Wohnung und durchsuchte sie nach Beute – gefunden hat er offenbar nichts.

Gehäuft haben sich auch Anzeigen bei der Polizei, wonach sich Anrufer als Mitarbeiter der Firma Microsoft ausgeben. Diese warnen  meist in englischer Sprache vor einem bevorstehenden Hackerangriff.  Man solle daher ganz schnell ein Sicherheitspaket herunterladen und zur Bezahlung Kreditkarten- oder Online Banking Daten angeben. VORSICHT!! Wer das tut, wird große Geldsummen an die Betrüger los!

Die Polizei warnt an dieser Stelle erneut vor diesen betrügerischen Anrufen und anderen Betrugsmaschen: Wenn Sie selbst einen solchen Anruf erhalten: – Prüfen Sie, ob Sie wirklich mit Ihrem Verwandten/ Bekannten gesprochen haben. – Rufen Sie selbst Ihren Verwandten/ Bekannten unter der Ihnen bekannten Telefonnummer zurück. – Geben Sie niemals fremden Personen Bargeld. – Sprechen Sie mit einer Ihnen vertrauten Person oder der Kundenberaterin/dem Kundenberater Ihres Geldinstituts über den Vorfall. – Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Sie den Verdacht haben, dass etwas nicht stimmen könnte. – Lassen Sie keine unbekannten Personen in ihre Wohnung. – Gestatten sie niemandem den Zugriff auf ihren PC und geben Sie keine Passwörter oder sonstige Kennwörter weiter. Weitere Informationen zum Thema Sicherheit für Senioren erhalten Sie auf der Homepage der Polizei NRW unter:

www.polizei.nrw.de

Kommentare (2)

Kommentieren