Rundblick-Unna » Frau mit Glasflasche angegriffen – Räuber flieht mit Geldscheinen in Unterwäsche – Zeugen schnappen ihn

Frau mit Glasflasche angegriffen – Räuber flieht mit Geldscheinen in Unterwäsche – Zeugen schnappen ihn

Mit Geldscheinen in die Unterwäsche gestopft floh Samstagfrüh ein Mann aus einem Café in der Dortmunder Nordstadt – er hatte dort kurz zuvor einen Raub verübt und dabei einer Angestellten brutal eine Glasflasche auf den Kopf geschlagen. Er kam dank flinker Zeugen nicht weit.

Um kurz vor halb sechs Uhr morgens bat die 40 jährige Café-Mitarbeiterin einen Gast das Café zu verlassen, da sie den Laden schließen wollte. Der Mann, der den Abend über an einem Spielautomaten gesessen hatte, zeigte sich offenbar nicht einverstanden damit. Urplötzlich griff er zu einer Bierflasche, schlug diese auf die Theke des Cafés und anschließend auf den Kopf der Dortmunderin. Dann forderte er Geld von ihr, griff in die Kasse, versprühte Pfefferspray und flüchtete mit seiner Beute.

Die verletzte Frau rannte hilferufend bis zur Tür hinterher. Auf der Straße wurden zwei Zeugen auf sie aufmerksam – und auf den wegrennenden Mann. Die drei Männer im Alter von 25 und 30 Jahren spurteten ohne nachzudenken hinterher und schafften es, den Fliehenden einzuholen. Am Schlafittchen gepackt und zurück zum Café mit ihm. Dort nahm die alarmierte Polizei den 45-Jährigen vorläufig fest. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten neben zerknüllten Geldscheinen in der Unterwäsche – vermutlich die Tatbeute – auch in Folie verpackte Drogen – vermutlich Kokain – auf. Beides stellten die Beamten sicher. Der Dortmunder wurde in das zentrale Polizeigewahrsam eingeliefert. Ihn erwarten nun eine Anzeige wegen schweren Raubes und eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Kommentare (3)

Kommentieren