Rundblick-Unna » Frau auf Bahngleisen bei Selm getötet

Frau auf Bahngleisen bei Selm getötet

Aufgrund eines tödlichen Unglücks auf den Bahngleisen in Selm musste gestern Abend die Bahnstrecke vom Münsterland ins Ruhrgebiet für ca. zwei Stunden gesperrt werden. Gegen 18.40 Uhr war ein Mensch von einer Regionalbahn erfasst und getötet worden. Während die Feuerwehr die wartenden Passagiere im Zug mit Wasser versorgte, blieb zunächst unklar, ob es sich um einen Unfall oder einen Suizid handelte.Die Kripo begann deshalb direkt vor Ort mit den Untersuchungen des Unglücks.

Am späteren Abend war für die Ermittler dann klar, dass die getötete Frau aus freien Stücke auf die Gleise gestiegen war.

Die Regionalbahn war aus Richtung Coesfeld auf dem Weg nach Dortmund.

Kommentare (5)

  • Morgaine Zauberhexe via Facebook

    |

    :-(((((

    Antworten

  • Lars Köhle via Facebook

    |

    Ich finde es sehr sehr bedenklich Artikel über Suizide zu veröffentlichen!

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Wir berichten in solchen Fällen von Suizen, Lars Köhle – in der gebotenen Knappheit und Sachlichkeit -, wenn sie z. B. wegen wie in diesem Fall Beeinträchtigungen im Bahnverkehr Aufmerksamkeit erregt und dezidiert Nachfragen gezeitigt haben. Das Problem der Nachahmungstaten ist uns bekannt. VG von der Redaktion.

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Wir berichten in solchen Fällen von Suizusen, Lars Köhle – in der gebotenen Knappheit und Sachlichkeit -, wenn sie z. B. wegen wie in diesem Fall Beeinträchtigungen im Bahnverkehr Aufmerksamkeit erregt und dezidiert Nachfragen gezeitigt haben. Das Problem der Nachahmungstaten ist uns bekannt. VG von der Redaktion.

      Antworten

  • Marko Stawarz via Facebook

    |

    Warum ziehen solche Menschen immer andere mit rein?

    Antworten

Kommentieren