Rundblick-Unna » Franziska Koch holt sich die 7. DM Medaille 2016

Franziska Koch holt sich die 7. DM Medaille 2016

Die Medaillensammlung wird immer größer! In der Frankfurter Oderlandhalle, dem Leistungszentrum des Bundes Deutscher Radfahrer, wurden am Wochenende die letzten Rad-Meisterschaften 2016 ausgetragen. Auf der neuerbauten schnellen Piste fanden die „Deutschen Omniums Meisterschaften“ in den U 19 m/w und in der Elite der Frauen und Männer statt.
Franziska Koch, Luca Felix Happke und Lucas Liß vertraten dort die Farben des RSV Unna.
Franzi, die eigentlich noch Jugendfahrerin ist, nahm mit einer Sondergenehmigung des BDR an dieser Juniorinnen Meisterschaft teil. Ihr Ziel bei den Juniorinnen war ein Platz unter den Top 5 zu erzielen. Das Omnium wird in 4 Rennen an einem Tag entschieden. Im ersten Rennen konnte Franzi nach einer starken Leistung nur den 8. Platz belegen, da sie im Endspurt „eingebaut“ war und nicht ihren Sprint fahren konnte. Eine Top-Platzierung schien schon verloren.
Aber im zweiten Rennen, dem Temporennen, zeigte sie, mit welch einer Kampfmoral dieses junge Mädel ausgestattet ist. Sie holte sich hier den Sieg. Auch das anschließende Ausscheidungsfahren gewann sie mit einer taktisch starken Leistung und kämpft sich dann noch im abschließenden Punktefahren auf den 2. Platz vor und holte sich überraschend die Silbermedaille im letzten Rennen des Jahres 2016.

Mit 4 mal Gold und 3 mal Silber bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften unterstrich Franzi Koch einmal mehr, dass sie das vielseitigste weiblich Radsport Talent des Bundes Deutscher Radfahrer ist.


Lucas Liß, mehrfacher Deutscher Meister auf der Bahn, im Omnium schon zweifacher Europameister und Weltcup Sieger, konnte mit Platz 7 im Männerrennen nicht ganz zufrieden sein. Sehr zufrieden war aber Luca Felix Happke. Der Juniorenfahrer des RSV ging ebenfalls mit einer Sondergenehmigung des BDR erstmals im Männerrennen an den Start. Für ihn galt es in den Endlauf der Meisterschaft zu erreichen. Die 45 besten Bahnfahrer des BDR, u.a. Weltmeister, Europameister, Weltcupsieger und Olympia-Teilnehmer standen am Start dieser Meisterschaft. Mit einer starken Leistung konnte er mit Lucas Liß in den Endlauf einziehen. Hier zeigte Felix, der „Kleinste“ und „Jüngste“ im Feld sein Talent. Mit Platz 11 inmitten der Top-Fahrer war dies für ihn ein gelungener Einstand in der
Eliteklasse des deutschen Radsports
.

Auf dem Bild: Franzi Koch auf der Frankfurter Piste Auf dem Silberrang (Foto: Stefan Möllers)

Kommentieren