Rundblick-Unna » Flüchtlingsunterkunft speziell für Frauen

Flüchtlingsunterkunft speziell für Frauen

Women (and children) only. Auf dem Tragluftallen-Areal an der Stadtkrone Ost in Dortmund wurde gestern Nachmittag eine neue Flüchtlingsunterkunft vorgestellt, die ausschließlich von Frauen und Kindern bezogen werden soll.  Die 80 Plätze in der neuen Unterbringung sollen ab Ende Oktober belegt werden: von allein reisenden Frauen sowie allein nach Deutschland geflohenen Müttern mit Kindern bis zu 14 Jahren.

Ausschließlich mit Neuzüglerinnen wird das neue Frauenquartier allerdings nicht belegt werden: Zusätzlich sollen bzw. können einige Frauen umziehen, die derzeit in einer der beiden Traglufthallen neben der Stadtkrone untergebracht sind. Beide Hallen zusammen sind aktuell mit rund 250 Menschen belegt.

Eine spezielle Flüchtlingsunterkunft für Frauen wurde eingerichtet, um allein reisende weibliche Geflüchtete vor Belästigungen oder gar Übergriffen zu schützen. Ob es dazu konkret in den Hallen an der Stadtkrone gekommen ist, teilt die Stadt nicht mit.

Kommentare (3)

  • Dagobert

    |

    Es ist inzwischen notwendig, eine Geschlechtertrennung bei den Flüchtlingen durchzuführen, um vor Übergriffen und Belästigung zu schützen ? Ich dachte immer, so etwas kommt nicht vor, warum erfolgt dann die Trennung ? Was kommt als nächstes ?Rassentrennung zum Schutz vor Gewalttaten ?

    Antworten

  • Mike

    |

    Wird unsere Bevölkerung dann jetzt auch zweigeteilt ???

    Antworten

  • fürst

    |

    Ich erachte das Selektieren für durchaus vernünftig – und ausdehnungsfähig. Da „keine Wirkung ohne Ursache“, wird eine aktuelle Notwendigkeit, die auch die finanziellen Mehraufwendungen rechtfertigen soll, wohl zu Grunde liegen. All die bekannten Probleme und finanziellen Mehrbelastungen gäbe es nicht, hätten wir von Anfang an unsere Grenzen gesichert (!gesichert!) und dort bei Zuwanderungsfordernden selektiert. – Massenweise Zuwanderung mit gefälschten Pässen hätte ich nicht für möglich gehalten.

    Antworten

Kommentieren