Rundblick-Unna » Fluchtfahrzeug her – egal wie: Betrunkener wollte Autofahrer buchstäblich aus ihren Wagen zerren

Fluchtfahrzeug her – egal wie: Betrunkener wollte Autofahrer buchstäblich aus ihren Wagen zerren

Mit rabiaten Methoden ging gestern Abend ein Betrunkener in Werl auf der Suche nach einem Fluchtfahrzeug vor: Er hielt auf der Straße Autos an und versuchte, die Fahrer aus ihren Wagen zu zerren. Fast filmreif, doch für die Flucht gab es aus Sicht des 42Jährigen Gründe. Er hatte mit einem just gestohlenen Auto just einen schweren Unfall gebaut. Und war betrunken.

Der 42jährige Werler klaute zunächst in einer Kneipe in der Altstadt einen Pkw-Schüssel. Der gehörte zu einem Range Rover, der vor der Gaststätte geparkt war.

Der alkoholisierte Mann stieg in den Wagen ein, gab Gas stadtauswärts – und krachte  Minuten später auf den Pkw eines 32-Jährigen. So heftig war der Aufprall, dass das Unfallopfer schwer verletzt in das Krankenhaus eingeliefert werden musste. Doch noch bevor die Rettungssanitäter eintrafen, suchte der Unfallverursacher sein Heil in der Flucht zu Fuß: Er versuchte weitere Fahrzeuge anzuhalten und die Fahrer buchstäblich aus den Fahrzeugen zu zerren, offenbar in der Absicht, in diesen Pkw seine Flucht fortzusetzen.

Letzten Endes rannte der Täter in einen Verbrauchermarkt und dort geradewegs Polizisten in die Arme. Da der Herr deutlich  alkoholisiert war wurden, Blutproben veranlasst und der Führerschein natürlich einkassiert. Entsprechende Anzeigen sind gefertigt.

Kommentare (2)

Kommentieren