Rundblick-Unna » Fingerdicke Eisenstange durchschlägt Pkw-Frontscheibe – nur Zentimeter am Fahrer vorbei: Lkw-Fahrer wegen Unfallflucht gesucht

Fingerdicke Eisenstange durchschlägt Pkw-Frontscheibe – nur Zentimeter am Fahrer vorbei: Lkw-Fahrer wegen Unfallflucht gesucht

Die fast ein Meter lange fingerdicke  Eisenstange schlug nur wenige Zentimeter neben dem Fahrer mit voller Wucht durch die Frontscheibe und blieb zitternd m Beifahrer-Airbag des Armaturenbretts stecken – der zu Tode erschrockene Fahrer hätte bei voller Fahrt auf der Autobahn aufgespießt werden können.

So drastisch muss man die Beinahekatastrophe heute Morgen auf der A2 tatsächlich beschreiben: „Nicht auszudenken, was die Folgen gewesen wären, wenn das „Geschoss“ einen Menschen im Fahrzeuginneren getroffen hätte….“, möchte sich auch die Polizei die Folgen heute Vormittag auf der A2 nicht ausmalen.

Unfallflucht Eisenstange

Der Pkw-Fahrer mit dem riesigen Glück im Unglück war ein 59 Jähriger aus Rheda-Wiedenbrück, der auf der rechten Spur in Richtung Oberhausen unterwegs war. Als urplötzlich in Höhe Beckum diese ein Meter lange Eisenstange durch die Windschutzscheibe schlug – haarscharf an seinem Kopf vorbei.

Unfallflucht Eisenstange II

Die Eisenstange war ein sogenannter Erdnagel, die aus Richtung eines vorausfahrenden Lkw aufgewirbelt worden war, schildert die Polizei diesen haarsträubenden Vorfall. Haarsträubend war auch das Verhalten des Lkw-Fahrers, der nämlich ungerührt seine Fahrt fortsetzte,  ohne sich weiter um die Unfallfolgen zu kümmern.

Zeugen die möglicherweise das Unfallgeschehen beobachtet haben und Hinweise auf das Kennzeichen oder die Identität des flüchtigen LKW geben können, melden sich bitte bei der Autobahnpolizeiwache Kamen unter der Rufnummer 0231-132-4510.

In diesem Zusammenhang noch einmal der Hinweis ihrer Autobahnpolizei:

   -	Insbesondere Fahrzeugführer sind für die Sicherung der Ladung an
und auf ihrem Fahrzeug verantwortlich. Auch kleinste Gegenstände ( 
Steine, Hammer, Nägel, Eimer, Sicherungsgurte etc. ) können auf Grund
der Kombination von gefahrenen Geschwindigkeiten auf Autobahnen und 
dem Aufwirbeln dieser Objekte zu tödlichen Geschossen werden. -	 
Bringen Sie sich und andere nicht unnötig in Gefahren! Informieren 
Sie sich über die gebotene Sicherung von Ladung im Straßenverkehr. 
Unfallflucht Eisenstange III Unfallflucht Eisenstange IV

Kommentare (4)

Kommentieren