Rundblick-Unna » Findus gefunden – vermisst ihn wer? Besonderes Merkmal: Knickschwanz

Findus gefunden – vermisst ihn wer? Besonderes Merkmal: Knickschwanz

Findus zugelaufen! Besonderes Kennzeichen: ein Knickschwanz…

Der anfangs sehr scheue Katermann tauchte vor einigen Wochen im Unnaer Süden auf. „Er hat sich hier bei uns auf dem Grundstück in der Vinckestraße zwischen AWO und Feldstraße blicken lassen, immer öfter“, berichtet das Ehepaar, das sich Findus offenbar zur neuen Heimat auserkor. Der unkastrierte Grautiger fiel durch seinen Knickschwanz auf, offenbar ist der Schwanz durch einen Bruch abgeknickt zusammengewachsen.

„Zunächst außergewöhnlich scheu und schnell wegrennend, konnten wir uns nach und nach seiner annehmen“, berichtet das katzenliebende Paar. Inzwischen ist der Minitiger handzahm und außerordentlich zutraulich, kaum noch unterwegs. „Um sich endlich auf unseren Schoß legen und bekraulen lassen zu können, latscht „Knickeschwanz“ – unterdessen von uns „Findus“ getauft, wie ein Hündchen neben uns her, ständig Nähe suchend“, berichten die beiden gerührt.

Im Haus (überwiegend „indoor lebend“) an der Vinckestraße wohnen bereits vier Katzen, zwei Mädels, zwei Jungs. „Sie würden einen weiteren Zuzug erprobterweise nur unter Protest zulassen“, schreibt uns das Ehepaar, allerdings hat Findus bereits einmal ihre Katzentoilette benutzt und begrenzt das Haus erkundet.

findus-im-sept-2016-5

Sein extra für ihn gebautes Katzenhaus im Garten meidet er. „Er sucht die Nähe zu uns, sucht friedfertig Kontakt zu unseren Katzen, mit denen er gleichwertig von uns mit Futter versorgt wird“, schildern Findus´ „Adoptiveltern“. Und schwärmen über ihren „Knickeschwanz“: „Findus ist der Oberschmuser überhaupt, sehr ausgeglichen, entspannt und läßt sogar ungelenke Kleinkinder an sich heran. Kein bißchen aggressiv unseren Katzen gegenüber!“

Ein Mittel gegen Ungeziefer hat der Kater bereits bekommen. Jetzt spielen seine neuen Versorger mit dem Gedanken, ihn tierärztlich untersuchen und evtl. sogar seinen Schwänzchen richten zu lassen, „damit er als Kater und nicht möglicherweise als Waschbär erkannt und von anderen Katzen gemobbt wird!“, sorgt sich das Paar ein wenig um Findus´ künftiges Wohlergehen als gestandener Katermann. Dann könnte der Findelkater wohl auch zum vorhandenen Katzenquartett mit dazuziehen…

findus-im-sept-2016-3

findus-im-sept-2016-1

Bevor die Katzenliebhaber aber das (für sie nötig Erachtete) in die Wege leiten, möchten sie versuchen, Findus´ eventuelle Eigentümer zu finden. Tätowiert ist der Kater nicht, einen möglichen Chip würde bei der tierärztlichen Behandlung noch der Tierarzt ausmachen können. Wer also einen netten graugetigerten Kater vermisst, aufgetaucht im Unnaer Süden, kann sich unter Tel. 015739091548 jederzeit bei den Findern melden. Findus‘ Herkunft dürfte im Raum Harkortstraße/Rutental/Vinckestraße  liegen.

Kommentare (2)

  • fürst

    |

    Sehr netter Suchaufruf.

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      :-) Ja, da hat uns ein wirklich netter Suchaufruf erreicht, und wir drücken Findus alle Pfoten, dass sich alles zum Besten wendet.

      Antworten

Kommentieren