Rundblick-Unna » Feuerwehr-Großeinsatz in Fröndenberg: Chlorgasalarm im Freibad Dellwig plus Wohnungsbrand

Feuerwehr-Großeinsatz in Fröndenberg: Chlorgasalarm im Freibad Dellwig plus Wohnungsbrand

Zwei Einsätze fast parallel hielten seit dem frühen heutigen Abend die Feuerwehr in Fröndenberg in Atem. Fast zeitgleich musste die Wehr zu einem Chlorgasalarm ins Freibad Dellwig sowie zu einem Wohnungsbrand in Westick ausrücken.

Die Einsatzleitstelle in Unna bestätigte beide Einsätze mit dem kurzen Zusatz: „Wir haben alle Hände voll zu tun!“

Der Wohnungsbrand an der Hengstenbergstaße im Stadtteil Westick ging nach ersten Mitteilungen glimpflich aus. Gegen 19 Uhr war der Alarm eingegangen, ca. 20 Minuten später war der Einsatz beendet. Verletzte gab es nicht. Der Brand war im ersten Obergeschoss des Sechsfamilienhauses ausgebrochen – ausgerechnet im Kinderzimmer. Alle Bewohner konnten dank des schnellen Eingreifens der Wehr unversehrt das Gebäude verlassen.

Gasalarm Frö2

Ein Großaufgebot von sechs Feuerwehrwagen, Notarzt, RTW und Polizei sauste hingegen zuvor durchs beschauliche Dellwig zum Freibad hinauf – dort war Chlorgasalarm gegeben worden. Anlieger wurden gebeten, ihre Fenster geschlossen zu halten, die Umgebung wurde abgeriegelt, die Tennisplätze wurden vorsorglich evakuiert. „Hier ist immer noch jede Menge los“, meldeten Anwohner um 19.30 Uhr. Auch bei diesem Vorfall kamen indessen keine Personen zu Schaden. Zur riesigen Erleichterung des Freibadvereins, der das Dellwiger Bad – ähnlich wie in Unna der Bornekampbadverein – ehrenamtlich betreibt.

Das Chlorgas war aus einem undichten Ventil einer Chlorgasflasche im Technikraum ausgetreten. Wehrleute in Schutzanzügen begaben sich in den Technikraum und dichteten die Flasche mit einer Notkappe ab. Es bestand zu keiner Zeit Gefahr für die Anwohner.

 

Gasalarm Frö

Kommentare (5)

Kommentieren