Rundblick-Unna » Feueralarm in Kamener Gesamtschule: Realschüler drückte Knopf beim „Rumalbern“

Feueralarm in Kamener Gesamtschule: Realschüler drückte Knopf beim „Rumalbern“

Nach der abrupten Unterbrechung der gestrigen Abiturklausuren in der Kamener Gesamtschule durch Feueralarm (wir berichteten) hat die Polizei den Missetäter aufgespürt – bzw. er meldete sich freiwillig. Ein Realschüler hatte den Knopf gedrückt, während einer „Rumalberei“, wie der Schüler zugab.

Der Brandmelder hatte nicht – wie nach ersten Ermittlungen festgestellt – in der Gesamtschule, sondern im Realschultrakt des Schulzentrums ausgelöst. Der 16jährige Realschüler schlug beim übermütigen Rumalbern offenbar einfach ein wenig über die Stränge. Ein Zusammenhang zu den zeitgleichen Abiturprüfungen im benachbarten Gesamtschultrakt bestehe nicht, versicherte der Jugendliche.

Die Abiturienten hatten damit Glück im Unglück: Sie müssen ihre Spanisch-Klausur nicht ein weiteres Mal schreiben. Die schriftliche Prüfung wurde wegen des Alarms zwar gezwungenermaßen um 25 Minuten unterbrochen werden, diese Zeit konnten die Schüler aber anschließend hintendran hängen.

Kommentieren