Rundblick-Unna » Feierabendmarkt in Werne – voller Erfolg in traumhafter Kulisse

Feierabendmarkt in Werne – voller Erfolg in traumhafter Kulisse

Ein Prosit der Gemütlichkeit“! Was ab morgen durch alle Oktoberfestzelte in München schallen wird, galt gestern schon für den Kirchplatz in Werne.
Die Lions haben gerufen, und alle kamen (zumindest gefühlt). Bei angenehmen Temperaturen und dem traumhaften Ambiente mit einem Hauch Herbstfest, trafen sich gestern einige Händler und viele Besucher zum Feierabendmarkt in Werne. Die Zugabe von Donnerstags in Werne, die am 29.September noch einmal stattfindet, wurde von den drei Lions-Clubs in Werne in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing Werne und Hahnenbalkenwirt Darko Vukovic gestemmt. „Allein kriegt man so eine Veranstaltung in der kurzen Zeit nicht gestemmt“, erklärte Christian Ruhnau von den Lions. Sichtlich stolz und zufrieden zeigte sich auch Ingo Schnitger, während immer mehr Gäste auf den Kirchplatz kamen.

Auch diesmal gehen die Einnahmen der Lions wieder an einen wohltätigen Zweck. Welcher das nun genau ist, konnte Ruhnau jedoch noch nicht sagen, „aber da wird sich bald was finden“. Es soll ja auch eine Hilfe für die Region sein, wobei der Feierabendmarkt für die Innenstadtbelebung schon sehr geholfen hat. Und das nur wenige Tage nach dem Oktoberfest im Kloster, wo die Lions ebenfalls kräftig zur Tat schritten.
Kräftig zur Tat schritt auch Friedrich Telgmann, der gerade mal Zeit für einen kurzen Fototermin hatte. Zusammen mit Ehefrau Ute und den Kindern Teresa und Peter sorgte er mit köstlichen Snacks für das leibliche Wohl der Gäste.


Es gab viel zu tun – die Brotzeitplatten erfreuten sich großer Beliebtheit


Peter Telgmann präsentiert Brot und Schinken.


Kristin Wehmeyer ließ sich diese Brotzeit schmecken, während ihr Freund sich gleich zwei mal die Currywurst gönnte.


Feierabend auf dem Kirchplatz – und wie sang Herbert Grönemeyer einst so schön: „Kommste vonne Schicht, wat bessres gibbet nicht, als ne … Currywurst“ (Hier von Christian Ruhnau kredenzt)


Für die gute Musik sorgte die Cover-Band „project C“


Direkt gegenüber zapfte Darko Vukovic meisterlich ein Bier nach dem anderen.


Bei Familie Eckhardt fanden wir ein reines Vitaminreich vor.



Wenige Meter weiter gab es dann „Edles Fleisch“

Für die Gäste war also bestens gesorgt. Viele von ihnen werden am 29. September wohl wieder da sein und den Feierabend Donnerstags in Werne genießen. Solange erfreuen wir uns an ein paar Eindrücken des gestrigen Abends.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Hach, der Thorsten ist ja sowas von Aufopferungsvoll.

    Antworten

Kommentieren