Rundblick-Unna » Fast zeitgleich zwei Unfälle mit jungen Fahrern: Fast 70.000 € Schaden

Fast zeitgleich zwei Unfälle mit jungen Fahrern: Fast 70.000 € Schaden

Bei zwei zeitgleichen Verkehrsunfällen mit jungen Leuten hinterm Steuer ist Sonntagmorgen eine 18 Jährige verletzt und ein Gesamtschaden von fast 70 000 Euro angerichtet worden. Die Unfälle passierten im Abstand von 5 Minuten in Bönen und Schwerte.

In Schwerte verlor gegen 7.40 Uhr ein alkoholisierter 21 Jähriger auf dem Alter Dortmunder Weg die Kontrolle über seinen PKW, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen – am Steuer saß ein 38 jähriger Schwerter. Sein Pkw wurde noch in zwei weitere geparkte Fahrzeuge geschleudert. Glücklicherweise wurde bei diesem Unfall niemand verletzt, es entstand freilich beträchtlicher Sachschaden von etwa 48 000 Euro. Dem alkoholisierten Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschien sichergestellt.

5 Minuten zuvor verunglückte in Bönen eine 18 jährige Fahranfängerin aus Hamm: Sie verlor auf der Kamener Straße in einer Linkskurve auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihren PKW – dieser brach nach rechts aus, rutschte mehrere Meter durch den Graben und blieb auf dem Dach liegen.

Die junge Frau konnte selbstständig aus dem Fahrzeug klettern. Sie verletzte sich bei dem Unfall wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 20 000 Euro.

Kommentare (2)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Wer die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert, fährt sowieso zu Schnell für die jeweilige Verkehrssituation. Wenn dann das Reaktionsvermögen durch Alkoholkonsum auch noch langsamer geworden ist, dann passiert sowas. Völlig zurecht, dass das Bestraft wird.

    Antworten

    • Mör Ti via Facebook

      |

      Das kann ich so nicht unterschreiben. Je nach wechselnder Fahrbahnbeschaffenheit kann ein Fahrzeug auch schon bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten außer Kontrolle geraten. Mitten im Sommer kann durch Reifenabrieb bei einsetzendem Regen so glatt wie eine Eisbahn werden. Ist mir schon einmal passiert. Da staunt man nicht schlecht, wenn man in einer 30er Zone auf eine Kreuzung rutscht, die Reifen 0 Haftung haben, und man nichts, aber auch gar nichts mehr machen kann. Man kann nur froh sein, wenn man so eine Erfahrung noch nicht gemacht hat. Das hat nichts mit überhöhter Geschwindigkeit zu tun!

      Antworten

Kommentieren