Rundblick-Unna » Farbschmierer zogen durch Fröndenberg

Farbschmierer zogen durch Fröndenberg

Eine Gruppe jugendlicher Farbschmierer ist heute Nacht durch Fröndenberg gezogen und hat an mindestens sechs Orten entsprechende hässliche Visitienkarten hinterlassen. Zeugen meldeten der Polizei gegen 00:42 Uhr eine Gruppe von 10 jungen Männern. Einer – oder mehrere – aus dieser Gruppe beschmierten den Postkasten auf dem Marktplatz mit Graffiti. Und dabei blieb es nicht; die Polizei stellte im Rahmen ihrer Nachforschungen noch fünf weitere Tatorte fest, am Markt und an der Eulenstraße. Betroffen waren Hauswände, eine Schaufensterscheibe, ein Namensschild und  eine Säule. Alles besudelt.

Fahndungsmaßnahmen blieben bis heute Vormittag erfolglos. Der Sachschaden wird auf insgesamt 1000 Euro geschätzt.

Vor einigen Wochen erst waren in Fröndenberg zwei Farbschmierer aus Menden praktisch unmittelbar nach der Tat festgenommen worden – mitsamt Farbdosen und weiterem Equipment, das sie in ihrem Auto gelagert hatten.

Der Metallbaubetrieb Filthaus griff vor Weihnachten zur Selbsthilfe und setzte 500 Euro Belohnung aus, nachdem sich Schmierer auf dem Betriebsgelände verewigt hatten. Den spezifischen Schriftzug („tag“) „GFOK“  dieser Vandalen sah und sieht man anschließend an Dutzenden Stellen in der Fröndenberger Innenstadt, etwa auch an der Hassleistraße und am Klusenweg.

Graffiti Filthaut 2

Hinweise auf die Vorfälle von heute Nacht und generell nimmt die Polizei in Unna (Tel.: 02303/9213122) entgegen.

 

Kommentare (6)

Kommentieren