Rundblick-Unna » Fair-Trade-Turnier in Bausenhagen unter dem Motto: Jeder ist hier willkommen

Fair-Trade-Turnier in Bausenhagen unter dem Motto: Jeder ist hier willkommen

Ein sehr spannendes und sehr gelungenes „Fair Trade“-Turnier richtete die JSG Palz/Hellweg zusammen mit dem Werkstatt-Kolleg und vielen anderen Aktiven am Samstag in Fröndenberg aus. Hier der Bericht des Vereins.

„Eine Girlande mit den Wimpeln vieler Nationen über dem Eingang der Bausenhagener „Alm“, der Heimstätte des SV Bausenhagen, kündigte es an: Hier ist jeder willkommen!

Gemeinsam mit vielen Aktiven richtet der Verein am Samstag ein Fair-Trade-Turnier aus: Partner waren das Werkstatt-Berufskolleg Unna, die Gesamtschule Fröndenberg und die JSG Palz/Hellweg, die Jugendspielgemeinschaft der Vereine SV Bausenhagen, TuS Hemmerde und SuS Lünern, am Samstag ein Fair-Trade-Turnier aus.

An diesem namen neben der A-Jugend und der B-Jugend der JSG Palz/Hellweg die Hobbymannschaft des FC Kosovo und ein internationales Team des Werkstatt Berufskollegs teil. Die Schule hat zu Beginn des Jahres vier internationale Förderklassen für Flüchtlinge aus dem Kreis Unna geschaffen. Neben Deutsch stehen auch Mathe, Kulturkompetenz und weitere Fächer wie Ernährung und Hauswirtschaft auf dem Stundenplan.

Das Interesse am Fußballturnier war so groß, dass Schulsozialarbeiter Kevin Ewe und Lehrer Benjamin Eickler gleich circa 20 Schüler betreuen durften. Keine leichte Aufgabe also für die beiden, hier für das erste Spiel gegen die A-Jugend der JSG Palz/Hellweg erstmal genau 11 Spieler auf den Rasen zu bringen.

Nach einer offiziellen Begrüßung aller Teams pfiff Schiedsrichter Arber Aliu, der gemeinsam mit Bausenhagens Vorsitzendem Christopher Meisel die Turnierspiele leitete, die erste Partie an. Die A-Jugend der JSG Palz/Hellweg war sichtlich überrascht, mit welchem Ehrgeiz ihre Gegner vom Werkstatt-Berufskolleg antraten. So gestaltete die zusammengewürfelte Truppe das Spielgeschehen zunächst recht offen.

Mohamed aus Ägypten war im Tor zunächst unbezwingbar. Sein Namensvetter und Landsmann, der selbst bei den Alten Herren in Langschede aktiv ist und dort bereits eine Jugendmannschaft betreut, räumte in der Abwehr auf. Die größere Spielerfahrung der A-Jugend setzte sich letztlich aber doch durch.

Desse Coulibaly erzielte das entscheidende 1:0. Der Westafrikaner aus Mali ist seit einem Jahr in Deutschland und trainiert seit einem halben Jahr bei der A-Jugend der JSG Palz/Hellweg und der Ersten Seniorenmannschaft des SV Bausenhagen. In diesem Sommer strebt er seinen ersten deutschen Schulabschluss an.

Spannend ging es weiter. Im zweiten Duell standen sich die B-Jugend der JSG Palz/Hellweg und der FC Kosovo gegenüber. Die Gäste waren zwar spielbestimmend, es dauerte aber seine Zeit bis sie in Führung gingen. Kurz darauf ließ die Hobbymannschaft aus Fröndenberg bei ihrem erst zweiten Turnierauftritt das 2:0 folgen und buchte damit das Finale.

Zuvor stand auf der Bausenhagener Alm aber noch das Spiel um Platz drei an. B-Jugend und Werkstatt-Berufskolleg lieferten sich eine spannende Partie. Den 1:0-Führungstreffer der B-Jugend egalisierte Fenkil aus Eritrea mit einem spektakulären Schuss in den Winkel. Erst kurz vor dem Ende setzte sich die B-Jugend dann endgültig durch. Zwei sehenswerte Treffer sorgten für den 3:1-Endstand.

Im Finale standen sich die A-Jugend der JSG Palz/Hellweg und der FC Kosovo gegenüber. Überraschenderweise einseitig verlief diese Begegnung. Der FC zeigte sich spielstärker und legte vier Treffer vor. Den Schlusspunkt setzte die A-Jugend mit dem 1:4. Coulibaly traf vom Elfmeterpunkt und konnte sich über seinen zweiten Treffer freuen.

Der FC Kosovo freute sich nach dem Abpfiff über den Turniersieg. Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten alle teilnehmenden Mannschaften als Erinnerung einen Pokal. Verlierer gab es an diesem Tage aber ohnehin nicht. So blickten die Veranstalter in viele lachende und zufriedene Gesichter.

Mittlerweile hatte auch das Fair-Trade-Gremium des Werkstatt-Berufskolleg unter der Leitung von Martina Friese zwei Stände mit allerlei Köstlichkeiten aus fair gehandelten Produkten aufgebaut. So kamen Organisatoren, Helfer und Spieler bei Salaten, Gebäck und Grillwürstchen ins Gespräch.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass diese Veranstaltung – die im Rahmen einer weiteren Fair-Trade-Aktion des Werkstatt-Berufskollegs stattfand – prima gelungen war. Die Spiele gingen fair über die Bühne, der Spaß am gemeinsamen Sport stand im Vordergrund.“

Ergebnisse des Blitzturniers:

Halbfinale

JSG Palz/Hellweg U19 – Werkstatt-Berufskolleg Unna 1:0

JSG Palz/Hellweg U17 – FC Kosovo 0:2

Spiel um Platz drei

Werkstatt-Berufskolleg Unna – JSG Palz/Hellweg U17 1:3

Finale

JSG Palz/Hellweg U19 – FC Kosovo 1:4

Kommentieren