Rundblick-Unna » Fahrkarte verloren – Handschellen klickten

Fahrkarte verloren – Handschellen klickten

Nein, gemach, dieser Bahnkunde wanderte nicht hinter Gitter, weil er seine Fahrkarte verloren hatte. Die Handschellen klickten, als er das vermisste Ticket auf der Bundespolizeiwache in Dortmund wieder abholen wollte. Denn man sollte vielleicht nicht freiwillig eine Polizeiwache besuchen, wenn man etwas Kriminelles auf dem Kerbholz hat. So war es bei diesem 30Jährigen: Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor.

Bereits im August vor 2 Jahren hatte ihn das Amtsgericht in Mülheim/Ruhr wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Drogen sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis zu 800,- Euro Geldstrafe und 3 Monaten Fahrverbot verurteilt. Ersatzweise für die Geldstrafe: 59 Tage Haft.

Da der gebürtige Iraner von der Geldstrafe lediglich 210,- Euro zahlte und danach auf Nimmerwiedersehen verschwand, schrieb ihn das Amtsgericht Mülheim zur Festnahme aus.

Und so lagen gestern Mittag Glück und Pech für den 30Jährigen eng beieinander: Seine verlorene Fahrkarte wurde gefunden und auf der Bundespolizeiwache hinterlegt – doch als er sie erleichtert abholen wollte, kam raus, dass gegen den „Verlierer“ eben dieser Haftbefehl vorlag….

Und die restlichen fast 600 Euro, die noch ausstanden, konnte (oder wollte) er auch gestern nicht zahlen. Also ging´s nun für die nächsten 2 Monate in die JVA…

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Danach schicken wir ihn ohne Rückfahrkarte in den Iran.

    Antworten

    • Wierumer

      |

      schön wärs…. dass das nicht umgesetzt wird dafür sorgen schon MP Kraft und Blitzmarathon Jäger samt grünen Anhang .

      Antworten

Kommentieren