Rundblick-Unna » Fahndung nach Silvesternacht-Tätern hat erste Erfolge: 31Jähriger stellte sich in Hamm

Fahndung nach Silvesternacht-Tätern hat erste Erfolge: 31Jähriger stellte sich in Hamm

Die NRW-weite Bilderfahndung nach den Grapschern und Räubern in der Silvesternacht in Köln hat zu ersten Erfolgen geführt. Zwei der mit Fotos gesuchten Tatverdächtigen sind gefunden:

Ein 26-Jähriger wurde gestern in Kerpen festgenommen, und ein 31-jähriger Mann stellte sich noch gestern Abend in Hamm. Er gab zu, einer der Männer auf den Bildern zu sein, die auch die Polizeibehörden im Kreis Unna und Hamm veröffentlicht hatten. Die Polizei nahm beide Männer fest und überstellte sie nach Köln.

Die Ermittlungsgruppe Neujahr vernimmt die beiden Festgenommenen derzeit und ermittelt, ob es sich tatsächlich um die Gesuchten handelt. „Davon abhängig werden weitere strafprozessuale Maßnahmen geprüft“, heißt es in der Mitteilung der Polizei vom Mittag.

Zu unserer Fahndungsmeldung mit Fotos: http://rundblick-unna.de/taeter-der-koelner-silvesternacht-bilderfahndung-kreispolizei-unna-ruft-zur-mithilfe-auf/

Kommentare (4)

  • Mike

    |

    Frau Merkel versprach ja ein hartes Durchgreifen, da darf man nun gespannt sein ob die Richter sich dadurch beeinflussen lassen oder ob es wieder milde Urteile gibt

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Update: Eine weitere Festnahme, die zeigt, aus welchem Radius die Täter anreisten: „Aufgrund der umfangreichen Medienberichterstattung hat sich am Mittwochabend (9. März) ein weiterer Beschuldigter (16) in Hannover gestellt. Der 16-Jährige erschien im Beisein seines Onkels auf der Wache und gab an, einer der Gesuchten zu sein. Nach seiner Vernehmung wurde er mangels Haftgründen wieder entlassen.“ Quelle Polizei Hannover.

    Antworten

Kommentieren