Rundblick-Unna » Extrem aggressives Duo provoziert Schlägerei im Bahnhof DO und pinkelt auf Bahnsteig

Extrem aggressives Duo provoziert Schlägerei im Bahnhof DO und pinkelt auf Bahnsteig

Zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei extrem aggressiven Männern, der Bahn-Security und der Polizei kam es heute am frühen Morgen am Dortmunder Hauptbahnhof. „Schlechte Laune oder auf Streit aus“, schreibt die Polizei lapidar bezüglich der Gründe, wieso sich ein 30Jähriger und ein 33Jähriger im Bahnhof derart daneben benahmen, dass beide in der Zelle landeten.

Zuvor hatte das Duo bereits drei Mal laut und streitbar Reisende, Bahnmitarbeiter und Bundespolizisten provoziert. Platzverweise waren die Folge, die den beiden aber herzlich egal waren. Als die beiden Dortmunder dann noch um kurz vor 4 Uhr auf dem Bahnsteig unverfroren ihre Notdurft verrichteten, gerieten sie mit Mitarbeitern der DB Sicherheit in eine körperliche Auseinandersetzung. Einschreitende Bundespolizisten wurden durch den 33-jährigen Schläger sofort attackiert. Der Angriff wurde abgewehrt – ab mit den beiden auf die Wache. Bei der Durchsuchung des 30-jährigen Begleiters griff auch er die Einsatzkräfte entschlossen an.

„Beide Männer sind bereits durch zahlreiche Gewaltdelikte polizeilich aufgefallen„, notiert die Polizei. „Da sich ihr aggressives Verhalten nicht änderte, wurden sie zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Polizeigewahrsam gefahren.“

Strafverfahren wegen Widerstand, Körperverletzung und Beleidigung sind außerdem eingeleitet.

Kommentare (7)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    „Beide Männer sind bereits durch zahlreiche Gewaltdelikte polizeilich aufgefallen“ …. Wird es da nicht mal höchste Zeit, daß die von der Straße geholt werden und hinter geschlossenen Türen zur Besinnung kommen?

    Antworten

  • Mike

    |

    Leider dürfen solche unbelehrbaren Leute in Deutschland im Regelfall frei herumlaufen, es musst erst etwas Schlimmeres passieren bevor solche Leute weggesperrt werden :-(
    Leider hat die körperliche Unversehrtheit in der deutschen Justiz keine Rolle, aber wehe man zahlt die GEZ nicht, das ist schwerwiegender :-(

    Antworten

Kommentieren