Rundblick-Unna » Explosionsartiger Knall – mit 22500 Euro teuren Folgen

Explosionsartiger Knall – mit 22500 Euro teuren Folgen

Das war mal ein teurer – vermutlicher – Reifenplatzer.  Ein ohrenbetäubender, „explosionsartiger Knall“ –  und das Malheur nahm seinen Lauf. Am späten Samstagabend auf der Burgholzstraße in der Dortmunder Stadtmitte war ein 18-Jähriger in einem BWM unterwegs, als plötzlich dieser dröhnende Knall erschallte. In dessen Folge schleuderte der BMW nach links gegen einen Baum, prallte zurück auf die Fahrbahn und krachte dort noch gegen einen zweiten Baum auf dem Mittelstreifen. Zum Stillstand kam der Wagen auf einem Metallbügel, der als Baumschutz im Boden verankert war. Der Bügel erlitt durch den Aufprall starke Deformierungen. Nicht so starke allerdings wie der BMW, an dem 22 500 Euro Schaden zu beklagen waren.

Ein zufällig vorbeikommender Zeuge, der zuvor auch die „Explosion“ gehört hatte, half dem verletzten jungen Fahrer aus seinem Wagen und kümmerte sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte und Polizei vorsorglich um ihn.

Die Polizei vermutet, dass ein – lautstark – geplatzter Reifen die Ursache für den folgenreichen Unfall war.

Kommentieren