Rundblick-Unna » Explosion in Lünen: Ermittlung wegen versuchter Tötung

Explosion in Lünen: Ermittlung wegen versuchter Tötung

Ein ohrenbetäubender Knall schreckte heute früh gegen 5 Uhr in Lünen Anwohner der Jägerstraße aus der Nachtruhe. Offensichtlich hatte jemand an einem Gasrohr eine Explosion provoziert. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft nehmen den Vorfall bitter ernst. „Eine Kap-Kommission ermittelt nach einem versuchten Tötungsdelikt und dem Verdacht des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion“, geben sie in einer gemeinsamen Presseerklärung vom heutigen Abend bekannt.

Mehrere Nachbarn der Jägerstraße hörten heute früh den lauten Knall und verständigten die Polizei. Ein Kupferrohr zur Gasversorgung wies Manipulationsspuren auf. „Diese deuten darauf hin, dass es sich um das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion gehandelt haben könnte. Hierdurch bedingt wird auch wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt“, erklärt die Polizei den Ernst des Vorfalls.

Es gab – zum großen Glück – keine Verletzten.

Zeugen, die heute früh gegen 5 Uhr  verdächtige Beobachtungen in Lünen gemacht haben, werden dringend gebeten, sich mit der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer 0231 – 132 7441 in Verbindung zu setzen.

Kommentieren