Rundblick-Unna » Erschlagene Seelöwenmama: Tierschützer setzen 1000 € Belohnung aus

Erschlagene Seelöwenmama: Tierschützer setzen 1000 € Belohnung aus

Wer ist so grausam und erschlägt eine Seelöwenmutter? 1.000 Euro Belohnung hat die Tierschutzorganisation PETA ausgesetzt für Hinweise, die zu dem brutalen Tierquäler von Freitag voriger Woche im Dortmunder Zoo führen.

Seelöwin Holly (21 Jahre) lag tot in ihrem Gehege – mit schweren Schädelverletzungen und ausgeschlagenen Zähnen, die nach dem Befund der Zootierärztin deutlich auf Gewalteinwirkung schließen lassen. Die wahrscheinlichste Vermutung: Holly wurde von Tierhassern erschlagen. Darauf deutet auch hin, dass im Zoo Einbruchsspuren entdeckt wurden. Die Seelöwenmama hatte übrigens ein fünf Monate altes Junges an ihrer Seite.

Die Tierschutz-Orga will mit den ausgelobten 1000 Euro vor allem an Bekannte der Täter appellieren, sich der Polizei mitzuteilen. Hinweise an Peta auch per E-Mail,  info@peta.de – oder an die Polizei unter der Telefonnummer 0231 / 132-7441.

Kommentare (6)

Kommentieren