Rundblick-Unna » Eröffnungskonzert Cellohelbst am Hellweg im September

Eröffnungskonzert Cellohelbst am Hellweg im September

Ein wahres Klangerlebnis, das die Kulturstiftung der Sparkasse Unna erst möglich gemacht hat. „Klezmer Bridges“, so heißt das Programm, das die Klezmer-Legende Giora Feidman und das Rastrelli Cello Quartett im Eröffnungskonzert präsentieren.

Ein Virtuose an der Klarinette und vier Ausnahme-Cellisten in einem Programm, das die Grenzen zwischen Klezmer, Moderne und Klassik verschwinden lässt. In dem Konzert treten die vier Musiker des Quartetts Hingebungsvoll und technisch perfekt in den Dialog mit Feidmans faszinierender Klezmer-Klarinette. Ein exklusives Klangerlebnis auf Weltniveau.

Seit Jahren inspirieren Feidmans leidenschaftliche Musik, seine Professionalität und seine beeindruckende Persönlichkeit. Doch auch nach 80 Lebensjahren und 60 Jahren auf der Bühne kann von Ruhestand keine Rede sein. Nach wie vor ist sein Tatendrang ebenso wenig zu bremsen wie seine Spielfreude. Mit einem Repertoire von Mozart bis Gershwin, vom Nahen Osten bis Lateinamerika, von biblischen Gesängen bis zum modernen jüdischen Lied, vom Solo-Auftritt bis zum großen Orchesterkonzert begeistert der Weltklasse-Klarinettist seit Jahrzehnten ein Publikum von jung bis alt. Und immer wieder sucht er mit innovativen Projekten neue musikalische Herausforderungen.

So auch mit dem russischen Rastrelli Cello Quartett. Es besteht zwar aus vier Violoncelli, doch meint man, den besonderen Klang eines klassischen Streichquartetts zu hören. Ihr Spiel verwandelt das Cello in ein Streichinstrument, das keine musikalischen Grenzen zu kennen scheint. Geleitet von Kira Kratzoff und die Werke arrangiert von Sergio Drabkine, verblüffen die Musiker durch geniale Bearbeitungen und ein umfassendes Repertoire. Spielfreude, Perfektion und Innovation der Vier begeistern bei jedem Konzert aufs Neue.

In dem Programm „Klezmer Bridges“ werden Werke von Sam Liberman, Carl Orff, Manuel de Falla, Paul Desmond und den Beatles zu hören sein. Dabei können Kira Kratzoff, der musikalische Leiter der Rastrellis und Giora Feidman bereits auf mehr als 200 gemeinsame Konzerte zurückblicken. Man kennt sich und schätzt sich und doch behält jedes Konzert den Zauber des Neuen.

1936 als Sohn jüdischer Einwanderer in Argentinien geboren, wird Feidmans Jugend durch die spezifischjüdische Musiktradition des Klezmer geprägt. Nach einer klassischen Musikausbildung wird er mit 18 Jahren in das Symphonie- und Opernorchester des Teatro Colon in Buenos Aires aufgenommen. Zwei Jahre später folgt die Berufung als jüngster Klarinettist in das Israel Philharmonic Orchestra. In den fast zwei Jahrzehnten seiner Orchesterzugehörigkeit arbeitet er mit allen bedeutenden Dirigenten seiner Zeit. Giora Feidman entwickelt in dieser Zeit sein Verständnis von Musik als der „Sprache der innersten Seele“, als ein Mittel der Verständigung, das alle Grenzen überwindet.

K01: Sonntag, 25.9.2016 | 18.00 Uhr |St. Martin | Unna (Eröffnungskonzert)
Cello meets Klezmer
Giora Feidman & das Rastrelli Cello Quartett
Klangerlebnis auf Weltniveau.

Kirche St. Martin | Martinstraße 32 | 59423 Unna
Karten: 30 €, erm. 15 €, VVK: i-Punkt Unna (02303) 107333
VVK: www.hellwegticket.de, Tel.: (02921) 31101
ermöglicht durch: Kulturstiftung der Sparkasse Unna

Kommentieren