Rundblick-Unna » Erneuter Raubüberfall in Menden: Mann bewusstlos geschlagen und schwer verletzt

Erneuter Raubüberfall in Menden: Mann bewusstlos geschlagen und schwer verletzt

Raubüberfall auf der Hönnebrücke in Unnas Nachbarstadt Menden. Ein 33jähriger Mann wurde am Montagabend von unbekannten Tätern (oder einem Einzeltäter) hinterrücks niederschlagen – so heftig, dass er schwer verletzt im Krankenhaus liegt.

Der junge Mann bekam gegen 20 Uhr auf der Max-Eyth-Straße/Mühlenbergstraße plötzlich einen brutalen Schlag auf den Kopf: Er stürzte zu Boden und blieb bewusstlos liegen. Als er aufwachte, war sein Portemonnaie samt Bargeld gestohlen.

Das Überfallopfer wurde schwer verletzt ins Mendener Krankenhaus gebracht.


Nach brutalen Überfällen auf zwei Senioren (wir berichteten) war es in vier Wochen schon das dritte Mal, dass in Menden auf offener Straße ein Mann niedergeschlagen wurde. Kurz nach den Übergriffen auf die beiden älteren Herren gab die Polizei ein Phantombild von dem Täter heraus (siehe unten). Dennoch fehlt von ihm weiterhin jede Spur.

Ob es sich bei diesem neuen Überfall erneut um denselben Täter handelt, kann nicht gesagt werden, da das Opfer wie beschrieben von hinten bewusstlos geschlagen wurde.

Räuber

Der gesuchte Täter nach den Seniorenüberfällen wird als sehr jung beschrieben, groß, schlank, blond und mit osteuropäischem Akzent sprechend.

Sachdienliche Hinweise erbeten unter der Telefonnummer: 02373 9099-0 oder 9099-6212.

Kommentare (6)

Kommentieren