Rundblick-Unna » Erneut S-Bahn auf 40 qm mit Lackfarbe besudelt – Vandalen ziehen vorher Notbremse

Erneut S-Bahn auf 40 qm mit Lackfarbe besudelt – Vandalen ziehen vorher Notbremse

Zum dritten Mal in zwei Monaten haben am Wochenende ca. 15 bis 20 Vandalen eine S-Bahn mit Lackfarbe eingesaut und mehrere tausend Euro Schaden angerichtet, diesmal am Haltepunkt Dortmund-Kruckel. Zuvor betätigten Unbekannte die Notbremse – damit die Schmierer ungestört zu Werk gehen konnten. Die Bundespolizei bittet um Hinweise.

Nach Angaben des Triebfahrzeugführers der S 5 stoppte er den Zug gegen 06:45 Uhr am Haltepunkt Kruckel. Im Zug betätigte ein Unbekannter die Notbremse, wodurch der Zug einen längeren Halt einlegen musste.

Diesen nutzten laut dem Bahnmitarbeiter circa 15 – 20 Personen aus, um die S-Bahn von außen großflächig auf circa 40 qm mit Lackfarbe zu besprühen. Es entstand so ein Schaden vor circa 2.000 Euro. Anschließend flüchtete die Gruppe. Eine Nahbereichsfahndung verlief negativ.

Der Vorfall steht wahrscheinlich im Zusammenhang mit den Großdemonstrationen von Rechten und Linken in Dortmund am kommenden Wochenende (3./4. Juni). Das vermutet die Bundespolizei. In großen Buchstaben wurde die Abkürzung – NOTDDZ – auf den Zug gesprüht.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein und bittet Zeugen des Vorfalls um Hinweise. Diese nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 entgegen.

Kommentare (1)

Kommentieren