Rundblick-Unna » Erneut Autoknackerduo aus Litauen erwischt – dank Zeugin direkt nach der Tat

Erneut Autoknackerduo aus Litauen erwischt – dank Zeugin direkt nach der Tat

Unmittelbar nach der Tat konnte die Polizei Samstagfrüh in der Dortmunder Innenstadt ein junges Autoknacker-Duo am Schlaffittchen packen – es ist die dritte derartige Festnahme-Meldung in Folge, bei der die Täter aus Litauen stammen.

Eine aufmerksame Zeugin wurde durch verdächtige Geräusche von der Straße her wach und sah, als sie aus dem Fenster blickte, wie sich zwei dunkel gekleidete Gestalten am hinteren Dreiecksfenster eines geparkten BMW zu schaffen machten. Die Zeugin rief die Polizei. Als sie erneut auf die Straße schaute, konnte sie die beiden dunklen Gestalten dann auf dem Fahrer,- bzw. Beifahrersitz des BMW beobachten. Dort leuchteten die beiden Autoaufbrecher mit Taschenlampen im Cockpitbereich des Autos und hantierten an den Armaturen. Dabei nahm sie Geräusche wie von einem Akkuschrauber war.

Einen Augenblick später öffneten sich Fahrer,- und Beifahrertür und die Täter flüchteten – mehr oder weniger direkt in die Arme der Polizei. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd über den Westfalendamm waren die beiden gefasst –  31 und 22 Jahre alt, beide aus Litauen. Der Jüngere hatte als entlarvendes Indiz eine Plastiktüte und eine schwarze Umhängetasche dabei, drin steckten diverse Werkzeuge (u. a. ein Akkuschrauber) sowie Taschenlampe und Handschuh.

Das kurz zuvor ausgebaute Navi fanden Einsatzkräfte später dann noch in einer Seitensttraße – so konnte der Besitzer es direkt wieder einmontieren lassen…

Die polizeilichen Ermittlungen dauern momentan noch an.

– Während der Serie von Pkw-Aufbrüchen (meist BMW oder Mercedes) im März und April in Unna, im Nordkreis und in Dortmund hatte die Polizei zweimal Festnahmen nur wenige Stunden nach der Tat vermeldet. Einmal wurden drei, einmal zwei Täter festgenommen, in allen Fällen jüngere Männer aus Litauen.

Kommentare (5)

Kommentieren