Rundblick-Unna » „Erdogan Terrorist!“: Syrer bricht wuterfüllt türkische Fahne von Bahnhofsvordach – Bergung mit Drehleiter

„Erdogan Terrorist!“: Syrer bricht wuterfüllt türkische Fahne von Bahnhofsvordach – Bergung mit Drehleiter

Offensichtlich riesige Wut auf den türkischen Staat in Verbindung mit (zu viel) Alkohol trieben einen 19jährigen Syrer heute früh  aufs  Vordach des Dortmunder Hauptbahnhofs: Er kletterte hinauf und brach eine türkische Fahne ab. Dabei schrie er lautstark: „Erdogan Terrorist!“, „Polizei Terrorist!“.

Schnell sammelten sich Schaulustige ums Dach. Weil der 19Jährige sich weigerte, wieder herunter zu steigen, musste die Feuerwehr mit einer Drehleiter anrücken.

Gegen 01:45 Uhr kletterte der syrische Staatsangehörige auf das Bahnhofsvordach und knickte eine Holzstange ab, an der die türkische Fahne angebracht war. Dann knüllte er die Fahne schreiend zusammen. Eine Menschensammlung scharte sich vor dem Bahnhof.

Weil sich der 19-Jährige trotz mehrmaliger Aufforderungen weigerte, wieder herunterzukommen, kletterten zwei Bundespolizisten ebenfalls aufs Dach, um ihn herunterzuführen. Dagegen wehrte sich der junge Syrer aber so vehement, dass er oben auf dem Dach in Handschellen gelegt wurde. Danach alarmierten die Polizisten die Dortmunder Feuerwehr. Diese konnte ihn mit einer Drehleiter vom Dach bergen.

Anschließend wurde er zur Wache gebracht. Dort ergab ein Atemalkoholtest 1,1 Promille. Zur Ausnüchterung wurde er daraufhin in Gewahrsam genommen.

Die Bundespolizei leitete gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Der 19jährige Syrer ist in Bad Sassendorf gemeldet.

Kommentare (14)

Kommentieren