Rundblick-Unna » Engagement weiter hoch: Fast 70 Freiwillige packten für Notunterkunft Werne an

Engagement weiter hoch: Fast 70 Freiwillige packten für Notunterkunft Werne an

Das ehrenamtliche Engagement für Flüchtlinge ist im Kreis Unna weiter hoch. Für die neue Notunterkunft an der Turnhalle in Werne-Stockum packten am Montag nach Feierabend rund 50 Freiwillige Feuerwehrleute aus Werne und knapp 20 DRK-Mitglieder mit an, um insbesondere Betten zu bauen. Dies teilt mit Freude und Dank die Kreisverwaltung mit.

„Es wurde ausgeladen, getragen, geschoben, gehämmert, geschraubt“: Landrat Michael Makiolla dankte den Helfern persönlich für ihr spontanes Engagement. „Ohne diese vorbildiche Hilfsbereitschaft wären wir beim Aufbau längst noch nicht so weit.“

In der vom Kreis auf Bitten der Bezirksregierung geschaffenen Notunterkunft können maximal 200 Asylsuchende untergebracht werden. Die Anwohner kennen die Hintergründe bereits seit einer Infoveranstaltung im Oktober und können sich heute auch noch ihr eigenes Bild machen: Tag der offenen Tür ist von 16 bis 18 Uhr an und in der Kardinal-von-Galen-Turnhalle.

Notunterkunft Werne Leichtbauhallen

Kommentare (6)

Kommentieren