Rundblick-Unna » Elf Strafanzeigen nach BVB-Sieg gegen Lissabon

Elf Strafanzeigen nach BVB-Sieg gegen Lissabon

Mit dem entscheidenden Siegestor für die Gastgeber endete gestern Abend die Champions League-Begegnung zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon – leider endete sie auch mit 7 Strafanzeigen: wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung, Verstößen gegen das Sprengstoff- und Betäubungsmittelgesetz. Dazu kamen 4 Ordnungswidrigkeitsanzeigen.

Das Spiel im Signal Iduna Park sahen 65.849 Zuschauern, davon 2.500 Gästefans. „In der Vorspielphase wurden im Bereich Alter Markt und auf dem Weg zum Stadion durch die Gästefans mehrere pyrotechnische Erzeugnisse abgebrannt“, teilt die Dortmunder Polizei kritisch mit.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Solche Ausschreitungen haben sich in ganz Europa so eingebürgert, überall das selbe. Jeder Verein hat unter seinen Anhängern sogenannte Ultras. Die sind zwar die Treuesten aber die machen eben auch weniger schöne Sachen.

    Antworten

Kommentieren