Rundblick-Unna » Ekelschauspiel am Sonntagnachmittag: Jugendlicher holt sich am Kinderspielplatz einen runter

Ekelschauspiel am Sonntagnachmittag: Jugendlicher holt sich am Kinderspielplatz einen runter

Ungeschminkt beim Namen genannt: Er hat sich einen runtergeholt. Direkt vor spielenden Kindern auf einem Fröndenberger Spielplatz, heute am späten Nachmittag.

Ein Anwohner, selbst Familienvater, schaute zufällig gerade aus dem Fenster und begriff erst gar nicht, was er da vor sich hatte. „Ich dachte erst, der kratzt sich an der Hand…dann habe ich das Fernglas rausgekramt und nachgesehen…da war das Spiel schon fast vorbei. Zehn Sekunden später ist er dann den Berg hoch.“ Das Ganze passierte gegen 16.30 Uhr auf der Bergstraße/von Tirpitz-Straße, mitten in der Stadt.

Der Zeuge rief sofort die Polizei an, die den Vorfall zu Protokoll nahm: ein Jugendlicher, der sich die Kinder auf dem Spielplatz beglotzt und sich auf offener Straße dabei einen runtergeholt hat. Beschreibung: ca. 12 bis 15 Jahre, ca 1,40 – 1,50 groß, rotblonde Haare,  schwarzer Kapuzenpulli, blaue Jeans, Turnschuhe. Er hatte nach Beobachtung des Zeugen ein relativ teuer aussehendes, großes Smartphone dabei.

Eigentlich, überlegt der Familienvater, „hätten das außer mir auch alle sehen müssen, die an der Kreuzung standen.“ Denn der Jugendliche stand direkt an dem von Efeu überwucherten Tor der Ruhrland-Kettenfabrik, Kreuzung von Tirpitz-Straße.

Sachdienliche Hinweise an die Polizei.

Kommentare (36)

Kommentieren