Rundblick-Unna » Eine ganze Serie von PKW-Aufbrüche in Bergkamen

Eine ganze Serie von PKW-Aufbrüche in Bergkamen

Da handelt es sich bei den Dieben vermutlich um Werkzeugfreaks … Bisher unbekannte Täter betraten zwischen gestern 17 Uhr und heute 07:30 Uhr eine Garage an der Rünther Heide. Sie entwendeten einen Angelkoffer, einen Rasenmäher (Bosch), einen Kettenzug, einen Hochdruckreiniger (Kärcher) sowie vier Kompletträder.

Im zweiten Fall hebelten in der letzten Nacht unbekannte Täter den Aufbau eines Mercedes Sprinter Pritschenwagen, der an der (achtung) Rünther Heide parkte, auf und entwendeten eine dort gelagerte Hilti-Werkzeugmaschine. Zudem wurde eine Werkzeugkiste beschädigt.

Nr. 3 – Dort schlugen unbekannte Täter die rechte Heckscheibe eines weißen Ford Transit, der an der Kanalstraße parkte, ein und entwendeten aus dem Firmenwagen eine Bohrmaschine (Makita), einen Akkuschrauber (Makita) sowie eine Rohrpresse (Rems).

Diebstahl Nr. 4 fand in der Schlägelstraße statt. Dort wurden in der Nacht zu Dienstag aus einem Citroen Jumper ein Rührquirl (Atika), ein Trennschleifer (Bosch), eine Bohrmaschine (Bosch) und eine Bohrmaschine (Hilti) entwendet.

Und in der Glückaufstraße schlugen unbekannte Täter in der letzten Nacht die Seitenscheibe eines geparkten weißen VW Caddy ein. Nach ersten Feststellungen wurde nichts entwendet.

Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise nimmt die Polizei in Bergkamen unter der Rufnummer 02307/921-7320 oder 921-0 entgegen..

In Werne dagegen  blieb es am Montag bei einem Bruch-Versuch. Gegen 23 Uhr hat ein Zeuge eine Person bemerkt, die sich in der Bonenstraße an einem Fahrzeug zu schaffen machte. Die benachrichtigte Polizei traf kurz danach einen 56-jährigen Lüner an, der mit einem spitzen Gegenstand an einem Suzuki hantierte. Bei einer naheliegenden Bäckerei stellten die Beamten fest, dass in einem Fenster ein Loch war. Der Mann gab zu, in das Geschäft eingebrochen zu sein, um sich Werkzeug zu besorgen. Mit diesem Werkzeug versuchte er, dass Auto zu öffnen, was jedoch nicht gelang. Der Lüner wurde zunächst festgenommen und später in eine psychatrische Klinik eingewiesen.

 

Kommentare (1)

Kommentieren