Rundblick-Unna » Einbrüche in Jugendheim, Firma, Baucontainer

Einbrüche in Jugendheim, Firma, Baucontainer

Fröndenberg, Kamen, Werne – die bisherigen Tummelplätze von Einbrechern an diesem Wochenende.

In Fröndenberg-Frömern wurde zwischen Samstagmorgen und Sonntagnachmittag ein Baucontainer an der Willi-Kettmann-Straße aufgehebelt und durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht fest. Hinweise bitte an die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303 921 3120 oder 921 0.

In Kamen wurde zum wiederholten Mal das Jugendfreizeitzentrum an der Ludwig-Schröder-Straße heimgesucht. Heute Nacht warfen unbekannte Täter eine Fensterscheibe zum Büro des Jugendheimes ein. Das Büro wurde durchsucht, Angaben zu möglichem Diebesgut liegen nicht vor. Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0.

In Werne verschafften sich unbekannte Täter heute Nacht Zutritt zum Gelände einer Kranfirma an der Schulzenstraße. Hier brachen sie mehrere Fahrzeuge auf und entwendeten daraus elektronische Geräte. Weiterhin pumpten sie Dieselkraftstoff aus mehreren LKW ab, schnitten ein Loch in die Außenfassade der Fabrikhalle und entwendeten daraus einen Tresor sowie weitere elektronische Geräte. Das Diebesgut verluden sie auf einen auf dem Firmengelände geparkten VW Caddy mit dem amtlichen Kennzeichen RE-UB 103 und flüchteten damit in unbekannte Richtung. Hinweise zum Diebstahl oder zum Verbleib des PKW oder der Beute bitte an die Polizei in Werne unter der Rufnummer 02389 921 3420 oder 921 0.

UPDATE:

Der in der Nacht zu Montag, den 11.07.2016 vom Gelände einer Kranfirma an der Schulzenstraße gestohlene VW Caddy ist am Montagmorgen in Dortmund durch eine Polizeistreife angetroffen worden. Nach einer kurzen Verfolgung endete die Flucht in einer Sackgasse. Die Täter flüchteten zu Fuß weiter, in dem Fahrzeug konnte die Beute sichergestellt werden.

Kommentare (1)

  • Degirb Gnoleic via Facebook

    |

    Wochenendbeschäftigung der neuen Art ….. Ich vermute die sind „im Auftrag“ unterwegs …. Die Bosse wollen natürlich die Drecksarbeit den „Kleinen“ überlassen 😉 Ein Schlingel wer jetzt Böses denkt …. 😉

    Antworten

Kommentieren