Rundblick-Unna » Einbrechern das Handwerk erschweren: Polizei berät kostenlos am Dienstagabend

Einbrechern das Handwerk erschweren: Polizei berät kostenlos am Dienstagabend

Einbrüchen vorbeugen – mit technischen Methoden und richtigem Verhalten. Zusätzlich zu den Präventionsangeboten der Kreispolizeibehörde Unna können Bürger auch den kostenlosen Beratungsservice des Dortmunder Polizeipräsidiums nutzen: Dieses bietet das nächste Mal am kommenden Dienstag, 1. März, eine offene Sprechstunde in den Abendstunden an, die sich damit auch für Berufstätige eignet. Beginn: 18 Uhr, Präsidium an der Markgrafenstraße. Der Service ist kostenlos.

„Erschweren Sie den Einbrechern ihr kriminelles Handwerk! Sichern Sie Ihr Zuhause!“, lädt die Polizei ein. Sie schreibt dazu:

„Schon jetzt bleiben circa 40 Prozent aller Wohnungseinbrüche im Versuchsstadium stecken. Einbrecher haben alles, nur keine Zeit! Verantwortlich dafür sind gesicherte Türen und Fenster. Also Zugänge, die sich nicht in wenigen Sekunden mit einem Schraubendreher fast ohne Geräusche öffnen lassen.

Schon kleinere Sperrriegel machen es den Einbrechern schwerer. Sie verhindern möglicherweise, dass der Täter sein Werk vollenden kann. Für Einbrecher ist wichtig: Kein Lärm! Keine Zeit! Kaum Zeugen! Diese Taktik lässt sich durchkreuzen, je aufwändiger ein Zugang gesichert ist.

Bei diesen Beratungsterminen geben die Experten Tipps zum technischen Einbruchsschutz und zu vorbeugenden Verhaltensweisen. Jeder Interessierte ist herzlich willkommen. Und es muss der Hinweis erlaubt sein: Die Beratung ist absolut kostenlos!“, betont die Polizei. Weitere Nachfragen zum Thema Einbruchsschutz unter 0231-132-7950.

Kontaktadressen rund um die Einbruchs- und generell Kriminalitätsprävention finden sich auf den Homepages der Polizeibörden.

Kommentare (3)

  • Jenny Weber via Facebook

    |

    Messer am bett
    Hund macht heia 1m von tür entfernt
    Pfefferspray hand Entfernung
    Brauche keine Beratung! Wenn ich mit dem einbrecher oder mein hubd mit ihm fertig sind können se den abholen!

    Antworten

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Nützlich ist es schon, dass man erfährt, was für Möglichkeiten es gibt. Ich denke da vor Allem an bessere Schlösser und Scharniere der Türen und Fenster. u.s.w.

    Antworten

Kommentieren