Rundblick-Unna » Einbrecher werfen Gullydeckel in Schmuckladen in der City

Einbrecher werfen Gullydeckel in Schmuckladen in der City

Die brachiale Methode wählten Kriminelle heute Nacht bei einem Einbruch ins Schmuckgeschäft „Clocks and Gold“ an der Bahnhofstraße 32. Sie brachen zunächst die heruntergelassene Rollade vor der Schaufensterscheibe auf und schoben sie hoch, hebelten sodann einen Gullydeckel aus der Bahnhofstraße und zerschmetterten mit diesem schweren Geschoss die Scheibe. So konnten sie in die Auslage greifen und nach ersten Feststellungen einen Aufsteller mit Ringen erbeuten. Der Wert der Beute und ob noch Weiteres fehlt, ist noch nicht ermittelt.

Dass dieses Getöse allerdings niemand gehört haben will, ist einmal mehr kaum verständlich. Eventuell hat ja doch irgendein Anwohner oder später Passant etwas bemerkt.

Hinweise dazu bitte an die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303 921 3120 oder 921 0.

Kommentare (9)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Unglaublich!! Die Leute in der Bahnhofstraße müssen entweder einen Gehörschaden haben oder sie trauen sich nicht, die Polizei zu rufen.

    Antworten

  • Christel

    |

    ….oder es geht ihnen am Arsch vorbei, solange es andere betrifft.

    Antworten

  • Alexander Budgen via Facebook

    |

    Oder man hat es einfach im schlaf nicht mitbekommen, weil man sich an das laute Getöse in der Innenstadt (was die ganze Nacht ist) gewöhnt.

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

    • Alexander Budgen via Facebook

      |

      Wir wohnen jetzt 9 Jahre in der Innenstadt, anfangs ist man bei jeden Geräusch aufgeschreckt, mittlerweile schläft man durch.
      Zum Beispiel : der Aufbau vom Markt um 4:30 war anfangs ganz schlimm und laut, man hat sich aber dran gewöhnt und ist nicht mehr wach geworden.

      Antworten

  • Daniela Walter via Facebook

    |

    Wir haben es zweimal Krachen gehört und sind direkt zum Fenster gelaufen. Da sahen wir zwei Männer die einen Gullydeckel bei Juwelier Wienken in die Scheibe schmissen. Direkt 110 gerufen. Selbstverständlich!!!!!
    Polizei war auch 1minute später da. Leider sind die Täter direkt nach dem zweiten Wurf weggelaufen. Das war Sonntag späääät Abends. Da waren wir noch wach.

    Antworten

Kommentieren