Rundblick-Unna » Einbrecher nahmen sich drei Kitas vor

Einbrecher nahmen sich drei Kitas vor

Kindergärten standen in den letzten beiden Nächten auf der Liste von Einbrechern in Unna und Fröndenberg. Ein Kita-Einbruch in Königsborn misslang, ein weiterer in Massen blieb wenigstens beutelos – ein dritter hingegen in Fröndenberg gelang leider.

Die Unnaer Kitas bekamen heute Nacht kriminellen Besuch. In Königsborn versuchten Täter durch ein Fenster in den Kindergarten an der Schlägelstraße einzubrechen. Da das Fenster aber sorgfältig mit einem abschließbaren Fenstergriff versehen war, mussten die Einbrecher leider draußen bleiben.

In derselben Nacht stiegen Ganoven in einen Kindergarten an der Emil-Bennemann-Straße in Massen ein – doch immerhin klauten sie hier nichts.

Wohl hingegen aus der dritten Kita – an der Graf-Adolf-Straße in Fröndenberg-Westick: Hier stiegen Unbekannte Dienstagnacht durch ein Toilettenfenster ein, durchsuchten die Räume und entwendeten Kameras, Laptops, Spielgegenstände und Haushaltsgeräte.

Zur Vervollständigung: Aus Schwerte werden fünf frische Wohnungseinbrüche gemeldet.

Kommentare (7)

Kommentieren