Rundblick-Unna » Einbrecher bestachen Hund mit Wurst…

Einbrecher bestachen Hund mit Wurst…

Von wegen „der Hund im Haus ersetzt die Alarmanlage“. Dieser Wuff hier wird sich über den überraschenden Besuch gestern Abend gefreut haben, denn der Besuch brachte Leckerchen mit… so konnten die Kriminellen in Uentrop gemütlich das Schlafzimmer des Reihenhauses durchsuchen, während sich der Wächter des Hauses an der mitgebrachten Wurst gütlich tat. Hmmhh…

Schrieben wir hier nicht am 13. Februar noch, dass ausgerechnet ein wachsamer Vierbeiner aus Hamm die angekratzte Ehre seiner Zunft wieder so ein wenig herstellte? Jener Hund schlug allein durch sein Auftreten offenbar Tageswohnungseinbrecher direkt in die Flucht, die allerdings zuvor noch die Wohnungstür arg ramponierten. Im Kreis Unna hatten sich in den 14 Tagen zuvor gleich zweimal Einbrecher in Ruhe bereichern, obwohl Hunde zur Stelle waren: In Fröndenberg verpennte ein Vierbeiner die anwesenden Gauner im Haus (oder war sonstwie beschäftigt), in Bergkamen ließ sich ein Wachhund auf einem Firmengelände folgsam von Kriminellen in den Zwinger sperren.

Und nun – dieser Trick mit der Wurst: Hoffentlich spricht der sich nicht herum…

Kommentare (8)

Kommentieren