Rundblick-Unna » Durchgegriffen: Krimineller Antänzer in U-Haft

Durchgegriffen: Krimineller Antänzer in U-Haft

Hier wurde mal durchgegriffen. In Untersuchungshaft sitzt ein 29-jähriger marokkanischer Antänzer, der Sonntagfrüh in einem Tanzlokal in Hamm einem 27Jährigen auf der Tanzfläche ein Handy klaute; antanzend und sein Opfer umarmend. Und danach schlug er einen Sicherheitsbediensteten und biss sogar zu. Wir berichteten.

„Der Mann wird verdächtigt, zwei Diebstähle und eine Körperverletzung begangen zu haben. Und er fiel in der Vergangenheit schon mehrfach wegen Eigentumsdelikten auf“, teilt die Polizei Hamm heute mit.

Gestern Nachmittag wurde der kriminelle Nordafrikaner einem Haftrichter vorgeführt. Der schickte den 29Jährigen fürs Erste hinter Schloss und Riegel.

Noch in einem weiteren Fall griff der Haftrichter durch: Im ICE Berlin – Hamm wurde am Sonntag ein 55Jähriger Wohnsitzloser dabei beobachtet, wie er die Handtasche einer Reisenden durchsuchte. Der Täter konnte noch im Zug durch zwei Beamte der Landespolizei gestellt und im Bahnhof Hamm an die Bundespolizei übergeben werden. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden sich Bargeld, Smartphone und diverse Dokumente – Beute im Gesamtwert von über 1000,- Euro. Außerdem Drogen.

Der Haftrichter machte kurzen Prozess und ordnete gestern Nachmittag Untersuchungshaft an, da der Täter u. a. bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist.

 

 

 

Kommentare (11)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Genau so soll es sein.

    Antworten

  • Degirb Gnoleic via Facebook

    |

    Na das wurde aber auch mal höchste Zeit, die glauben sonst allen Ernstes sie könnten sich einfach ALLES hier in Deutschland erlauben und haben doch nie eine Strafe zu erwarten ….. Lange genug konnten sie sich jede Frechheit (Straftat) erlauben …… Abschieben und Schluss …………… :-(

    Antworten

  • Peter van Pax via Facebook

    |

    Einer von 80 Millionen ?

    Antworten

  • Peter T. Ehlert via Facebook

    |

    Genau einen Schwimmring und dann zum Mittelmeer

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    UPDATE: Noch in einem weiteren Fall griff der Haftrichter durch: Im ICE Berlin – Hamm wurde am Sonntag ein 55Jähriger Wohnsitzloser dabei beobachtet, wie er die Handtasche einer Reisenden durchsuchte. Der Täter konnte noch im Zug gestellt und im Bahnhof Hamm an die Bundespolizei übergeben werden. Bei der Durchsuchung fanden sich Bargeld, Smartphone und diverse Dokumente – Beute im Gesamtwert von über 1000,- Euro. Außerdem Drogen. Der Haftrichter machte kurzen Prozess und ordnete gestern Nachmittag Untersuchungshaft an, da der Täter u. a. bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist.

    Antworten

    • Degirb Gnoleic via Facebook

      |

      Na dann hat er sich ja nun einen „festen Wohnsitz“ verdient, und dabei kommt er dann vielleicht auch von seinen Drogen los ….. also alle Seiten könnten dann zufrieden sein … 😉

      Antworten

  • Mike

    |

    Na dann darf man mal gespannt sein, was als Strafe dann rauskommt ob Haft oder Weitermachen

    Antworten

  • Monika

    |

    Bestimmt wieder so ein Einzelfall und kommt wieder raus

    Antworten

  • Heiko Blitz via Facebook

    |

    Wann schicken wir Merkel endlich ins Exil für diese Plagen? Sie hat D so geschadet, wie selten ein Bundeskanzler….

    Antworten

Kommentieren