Rundblick-Unna » Durch schlechte Tarnung aufgeflogen

Durch schlechte Tarnung aufgeflogen

Wer vorgibt, dass er telefoniert, sollte besser ein Telefon in der Hand haben – sonst wirkt das ETWAS unglaubwürdig…

Dieser Dieb hier wollte sich tarnen und fiel genau deshalb auf, und zwar der Dortmunder Polizei. Die beobachtete den jungen Herrn am Sonntagnachmittag am Wall, wo er sich verdächtig in der Nähe eines Wohnmobils herumdrückte das drei Fahrräder auf einem Träger geladen hatte. Dabei tat er so, als sei er voll und ganz mit einem Telefonat beschäftigt. Doch es fehlte das entscheidende Detail: das Mobiltelefon in seiner Hand…

Prompt wurden die Beamten Zeuge, wie der Mann zwei Fahrräder von dem Träger abmontierte und sich auf eines setzte, um davonzuradeln. Sofort hinterher. Am Hauptbahnhofs fing die Polizei den dreisten Dieb ein.  „Bei seiner Durchsuchung fand sich auch noch Aufbruchswerkzeug. Nur ein Mobiltelefon, das hatte er nicht dabei…“, schreibt die Polizei lakonisch.

Der 32-Jährige ohne festen Wohnsitz wurde ins Polizeigewahrsam verfrachtet. Er ist mehrfach polizeibekannt und hat obendrein erst vor kurzem eine Haftstrafe abgesessen. Er soll einem Haftrichter vorgeführt werden. Ende offen.

Jedenfalls hat die Fahrradbesitzerin ihr Eigentum zurückbekommen.

Kommentare (1)

  • fürst

    |

    Dank an die POLIZEI für ihre Wachsamkeit.

    Antworten

Kommentieren