Rundblick-Unna » Von Howi nach Unna: DRK-Rettungsdienst bezieht neues Büro

Von Howi nach Unna: DRK-Rettungsdienst bezieht neues Büro

Die Rettungsdienst des DRK-Ortsvereins Unna ist umgezogen. Grund: Die Rettungswache in Holzwickede, wo das Büro  bisher seinen Sitz hate, wird aktuell zur Flüchtlingsunterbringung benötigt. Deshalb wechselten Rettungsdienstleiter  Karsten Riedel und seine Stellvertreterin Patricia Meyer nun ins DRK-Vereinsheim n der  Krautstraße in Unna.

In die früheren Räume der Bereitschaft hat der Ortsverein nun drei Arbeitsplätze eingerichtet. Neben der Leitung finden hier auch die Betriebsrat sowie die einzelnen Beauftragten (Sicherheitsbeauftragte, Beauftragter für medizinische Geräte, QM-Beauftragter, Lehrrettungsassistenten) Platz.

Um die einzelnen Büros von den übrigen Räumen abzutrennen, ließ das DRK Wände aus Gipskarton einziehen. Die Pläne für den Umbau hat die Architektin Astrid Stadtmüller entworfen.

drk rettungsdienst

Zimmermeister Marco Obst, Architektin Astrid Stadtmüller, Rotkreuzleiter Sascha Stelter sowie DRK-Schatzmeister Michael Strecker (v.l.n.r.).

 

Kommentieren