Rundblick-Unna » Drittes Todesopfer nach schwerem Unfall bei Werl

Drittes Todesopfer nach schwerem Unfall bei Werl

Nach dem schrecklichen Unfall am Montagmittag auf der B516 zwischen Werl und Ense muss die Polizei heute ein drittes Todesopfer vermelden. Auch eine 76jährige Seniorin, die nach der folgenschweren Kollision auf der Bundesstraße mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde, ist gestern an den Unfallfolgen verstorben.

Das meldet heute die Kreispolizeibehörde Soest.

Ein Ehepaar aus Soest, 73 und 69 Jahre alt, war noch am Unfallort gestorben, nachdem der 73jährige Mann am Steuer des Wagens vom Heideweg (K2) auf die übergeordnete Bundesstraße abgebogen war  – offenbar ohne auf den entgegenkommenden Verkehr zu achten.

Gleich zwei Fahrzeuge prallten mit dem plötzlich auftauchenden Soester Wagen zusammen – in einem saß die 76jährige Frau aus der Gemeinde Möhnesee, die gestern den Kampf um ihr Leben im Krankenhaus verlor.

Noch 3 weitere Unfallbeteiligte liegen mit teils schweren Verletzungen in Kliniken.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Sehr Traurig. Mein aufrichtiges Beileid den Angehörigen.

    Antworten

Kommentieren