Rundblick-Unna » Dreimal im Zug vor Frauen onaniert – jetzt gefasst

Dreimal im Zug vor Frauen onaniert – jetzt gefasst

Er setzte sich jeweils im Zug Frauen gegenüber und holte sich, kurz und ergreifend, einen runter. Dreimal wurde ein 43jähriger Marokkaner Mitte September in Zügen der Eurobahn dergestalt aktiv, jetzt gelang es, ihn zu ermitteln, teilt die Bundespolizei mit.

Der 43Jährige setzte sich in Zügen der DB und der Eurobahn auf der Strecke Hamm-Soest sowie Geseke-Paderborn dreimal Frauen gegenüber und befriedigte sich. Die Frauen im Alter von 30, 31 und 41 Jahren schilderten übereinstimmend die Tathergänge.

Nun führten intensive Ermittlungen der Bundespolizei zum Erfolg. Durch gesicherte Videoaufzeichnungen in den Zügen mit den daraus erstellten Lichtbildern sowie Anfragen an die umliegenden Polizeidienststellen konnte ein 43-jähriger marokkanischer Staatsbürger zweifelsfrei als Täter ermittelt werden. Er befinde sich derzeit in einer nordrhein-westfälischen Justizvollzugsanstalt.

Kommentare (34)

Kommentieren