Rundblick-Unna » Drei Lüner mit möglicherweise fremdenfeindlichem Motiv angegriffen

Drei Lüner mit möglicherweise fremdenfeindlichem Motiv angegriffen

Fremdenfeindlichen Hintergrund schließt die Polizei nicht aus. Zwei 17Jährige und ein 20Jähriger aus Lünen sind am Freitag in Dortmund-Eving aus einer größeren Personengruppe heraus zunächst verbal attackiert und dann körperlich angegriffen worden. Mehrere Tatverdächtige wurden festgenommen.

Ein 17-jähriger Lüner gab bei der Polizei an, dass er mit seinen Freunden (20 und 17, ebenfalls aus Lünen) an der Deutschen Straße auf ein paar Mädchen gewartet hätte. Plötzlich seien sie von zwei Unbekannten aus einer größeren Personengruppe heraus beleidigt worden – sodann trat einer aus der Gruppe an das Trio heran und schmetterte dem 17Jährigen die Faust mehrmals ins Gesicht. Der Jugendliche ging zu Boden, doch die Fremden ließen noch immer nicht von ihm ab, sondern traten zu zweit auf ihr am Boden liegendes Opfer ein.

Die Polizei nahm die Tatverdächtigen kurz danach fest und stellte anschließend noch weitere Personen in der Nähe fest, die möglicherweise zuvor mit den Tatverdächtigen bei der Tatausführung zusammenstanden. Gegen alle wird jetzt ermittelt. Der Hinweis auf einen möglichen fremdenfeindlichen Hintergrund lässt darauf schließen, dass die Angegriffenen aus Lünen Migrationshintergrund haben. an.

Kommentare (1)

Kommentieren